Getönte Tagescreme • Das leichte Make-up für jeden Tag!

Du möchtest ein müdes und blasses Erscheinungsbild überarbeiten und viel eher frisch und ebenmäßig gut aussehen? Dann ist eine getönte Tagescreme womöglich genau das, was Du in Deiner morgendlichen Routine unbedingt brauchst. Der Vorteil einer getönten Tagescreme ist die Unauffälligkeit: natürliche und verbesserte Schönheit, ohne die starre Wirkung von aufwendigem Make-up.

Doch mit der bloßen Abdeckung, ähnlich einer leichten Grundierung, ist es noch längst nicht getan. Oftmals bieten die Cremes noch viele positive Nebeneffekte und sind beispielsweise mit reichhaltiger Pflege ausgestattet oder mit Lichtschutzfaktor oder mit Hyaluron für einen Anti-Aging-Effekt. Nicht selten lassen tönende Cremes keine Wünsche offen.

Und jetzt kommt das ganz große Plus an dem Produkt: Es ist trotz seiner Vielseitigkeit sehr günstig. Nicht selten findet man günstige Produkte in der Drogerie, welche sogar bei Stiftung Warentest sehr hohe Noten absahnen. Und nun für den kommenden Sommer gibt es doch nichts Besseres als eine getönte Tagescreme, denn die Textur ist sehr leicht und macht sich auf der Haut nicht bemerkbar.

Ist die getönte Tagescreme eine gute Alternative zu Make-up?

Ja, und ob sie das ist. Wie oft steht man vor dem Spiegel und möchte eigentlich keinen aufwendigen Make-up-Look zaubern, sondern einfach nur ein paar kleine Unreinheiten kaschieren? Sehr oft, oder? Genau in solchen Fällen ist eine getönte Tagescreme der perfekte Partner um entspannt und natürlich schön durch den Tag zu kommen.

Zusätzlich pflegst Du Deine Haut auch, denn es handelt sich immer noch um eine Creme. Nicht selten sind besonders die preiswerten Artikel mit sehr guter Pflege ausgestattet. Somit hast Du eine dekorative und pflegende Kosmetik in einem. Außerdem hat die Tagescreme den Vorteil sehr leicht auf der Haut zu liegen. Bedeutet auch in warmen Tagen musst Du nicht vor der Sonne flüchten; gerade dann nicht, wenn die Pflege mit einem Lichtschutzfaktor ausgerüstet ist.

Was kann ich von einer guten Creme erwarten?

Möchtest Du Dich selbst einmal durch die große Masse an tönenden Tagescremen testen, dann gibt es eine relativ große Liste, was so eine getönte Creme alles können sollte. Hier also eine kurze Liste, worauf Du bei einer Anwendung achtest:

  • Gute Abdeckkraft, um Rötungen, Unebenheiten und Augenringe zu kaschieren.
  • Eine nachhaltige Verbesserung des Teints für eine rundum strahlende Erscheinung.
  • SPF- bzw. Lichtschutzfaktor mit guter Stärke, um UV-Strahlen zu bremsen.
  • Pflegende und anreichernde Eigenschaften für ein frisches Erscheinungsbild.
  • Feuchtigkeitsspendend zur reichhaltigen Versorgung der Haut.
  • Die Anti-Aging-Effekte zeigen Wirkung – Fältchen und kleine Linien polstern sich auf.
  • Regulieren der Talgproduktion bei öliger oder fettiger Haut (Mattieren?).
  • Die Anwendung und das Auftragen sind super einfach, wie eine normale Creme.
  • Das Ergebnis hält den Tag über lang an und auch am Abend noch sichtbar.
  • „A little goes a long way!“ ist der eigentliche Grundsatz für eine Tagescreme – schafft sie das?

Wie wähle ich den richtigen Farbton für mich aus?

Bevor Du eine Tagescreme überhaupt richtig anwenden kannst, solltest Du natürlich bei der Auswahl eines Produkts schon richtig vorgehen. Da ist der richtige Farbton ein sehr wichtiges Kriterium, denn am Ende möchtest Du sicherlich ein natürliches Ergebnis erreichen, und nicht ein gekünsteltes und unpassendes. Aus diesem Grund ist der Onlinekauf eher eine schlechte Idee, denn da kannst Du nicht testen, ob die Farbe zu Dir passt.

Aus diesem Grund solltest Du eher einen naheliegenden Store aufsuchen. Es muss nicht gleich ein Make-up-Store sein; eine Drogerie bietet auch eine breite Auswahl an dem leichten Make-up an. Allerdings schwankt die Nuancenwahl von Marke zu Marke. Manche Hersteller bieten lediglich eine einzige Farbe, während andere Hersteller eine Palette von 30 Nuancen präsentieren.

Um nun den richtigen Farbton herauszufinden gilt immer die Faustregel, das man das Produkt auf dem Handrücken ausprobieren kann. Allerdings kommt das nicht immer hin. Wenn Dir die Möglichkeit gegeben ist, dann probiere es an einer unscheinbaren Stelle im Gesicht (Vorsicht vor Bakterien!) und bei natürlichem Tageslicht. Die Beleuchtung in einer Drogerie kann oftmals auch zu Trugschlüssen führen.

Wie wähle ich die richtige getönte Tagescreme für mich aus?

Das ist eine viel wichtigere Frage und umschließt natürlich weit mehr als nur das Problem der richtigen Farbnuance. Denn im Endeffekt musst Du das Produkt auftragen und nicht einfach der breiten Masse nachlaufen. So ist es für Dich auch wichtig zu wissen, was für einen Hauttypen Du hast und welches Ziel Du mit der Anwendung verfolgst.

Der Hauttyp legt bereits einen Grundstein. Neigst Du beispielsweise zu einer eher trockenen Haut, dann gibt es eine Vielzahl an reichhaltigen und feuchtigkeitsspendenden Cremes, welche Deine Haut auch über den Tag hinweg versorgen können. Hingegen gibt es aber auch Produkte, welche bei einer öligen Haut helfen. Beispielsweise regulieren diese die Produktion von Talg und mattieren Deine Haut.

Auch Deine persönliche Lebensweise solltest Du beachten. Bist Du viel an der frischen Luft unterwegs, durch Sport, Arbeit oder sonstige Umstände? Dann achte auf Sonnenschutz! Sich permanent der ultravioletten Strahlung auszusetzen stresst die Haut enorm, weshalb ein Produkt mit LSF nicht unangebracht ist.

Aber natürlich solltest Du Dein Ziel auch nicht vergessen. Möchtest Du ein ebenmäßiges Bild erzielen? Dieses kann durch kleine Rötungen, Unebenheiten oder Pigmentflecken gestört sein, allerdings hilft Dir die getönte Tagescreme ganz einfach diese Unsicherheiten auszumerzen. Oder Du möchtest auch etwas gegen Falten unternehmen, dann achte auf eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege.

Mache Dir also zuerst bewusst, warum Du diese Tagescreme möchtest und lege Deine Kriterien fest. Danach kannst Du dann ein passendes Produkt suchen und wirst sicherlich viel Freude damit haben.

Wie trage ich das Produkt richtig auf?

Hast Du Deine Wahl getroffen, dann kommt der nächste Schritt: die Anwendung, das Auftragen. Und dank der leichten Formel einer getönten Tagescreme könnte es nicht einfacher sein. Für das direkte Auftragen kannst Du es einfach mit den Fingern verteilen und einklopfen oder Du benutzt ein Make-up-Schwämmchen zum Einarbeiten.

Hört sich doch einfach an, oder? Natürlich wäre damit das Gröbste erledigt, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten. Allerdings kann es sein, dass das Produkt nicht richtig sitzt oder seine Wirkung gar nicht richtig entfalten kann. Auch wie bei einem richtigen Make-up, sollte die getönte Tagescreme in einer Pflegeroutine enthalten sein. Befolge also am besten diese vier einfachen Schritte:

  1. Reinige Deine Gesichtshaut für eine sichere und bearbeitbare Basis.
  2. Für eine ebenmäßige Deckkraft solltest Du schwere Makel mit Concealer verdecken.
  3. Trage die Tagescreme auf und arbeite sie entspannt in Deine Haut ein.
  4. Vielleicht noch etwas Puder auftragen.

Damit hast Du ein ordentliches Rundumpaket, welches definitiv keine Wünsche mehr offen lässt und zu einem natürlich perfekten Ergebnis führt. Probiere es am besten gleich selber aus!

Getönte Tagescreme • Das leichte Make-up für jeden Tag!
5 (100%) 1 vote[s]
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close