Stewardessen Krankheit Hausmittel • Behandlung und Tipps für die besondere Dermatitis

Stewardessen Krankheit – unter vielen Namen ist sie bekannt: Mundrose, periorale Dermatitis und die unverständlichsten Fachbegriffe. Doch wollen wir im Endeffekt nicht alle dasselbe – den unschönen Hautausschlag endlich loswerden! Doch wie gelingt das? Wir zeigen Dir heute Stewardessen Krankheit Hausmittel um die Pappeln auf natürlichem und Haut-schonendem Wege zu beseitigen.

Doch vermutlich bist Du gerade eher durch Zufall über den Begriff gestolpert, deswegen schauen wir uns doch mal das Krankheitsbild an. Im Allgemeinen handelt es sich bei einer perioralen Dermatitis um eine nicht ansteckende und ungefährliche Hautkrankheit. Vor allem Frauen sind von dieser Erscheinung betroffen. Oftmals wird die Ursache dann in übermäßiger Make-up-Nutzung gesehen, weshalb periorale Dermatitis häufig als Stewardessen Krankheit bezeichnet wird.

Auch unter dem Namen „Mannequin-Krankheit“ zu finden. Und wie es sich für ein Mannequin gehört, dürfen keine Makel vorzufinden sein. Aus diesem Grund empfinden Betroffene das Krankheitsbild als äußerst unschön und ästhetisch störend. Daraus resultieren auch psychische Belastungen und Stress, weshalb wir Dir zeigen wie Du mit Stewardessen Krankheit Hausmittel schnell zu einem sichtbaren Ergebnis kommst. Immerhin gilt die Mundrose als sehr gut behandelbar und hinterlässt auch keinerlei bleibenden Schäden; Narben beispielsweise.

 periorale DermatitisAcne vulgaris
Wer ist davon betroffen?- fast ausschließlich
Frauen
- oftmals im
jungen
Erwachsenen
Alter
- Jungendliche und
Teenager beider
Geschlechter
- Erwachsene bis
zum dritten
Lebensjahrzent
An welchen Stellen treten die Symptome auf?- vorrangig die
Mundpartie
- Augenlider, Nase
- T-Zone, seitliche
Gesichtspartien,
Rücken, oberer
Brustabschnitt
Welche Symptome gibt es?- leichte Rötungen
mit kleinen
Papeln
(Verknotungen)
im
Anfangsstadium
- Verbinden der
Rötungen zu
"Plaques" und
erste kleine
Blässchen
- brennendes und
spannendes
Gefühl auf der
Haut, zusätzlicher
Juckreiz
- offene und
geschlossene
Mittesser
(Anfangsstadium)
- kleinere Pickel,
Entzündungen die
auf Haarfollikel
beruhen
(Fortgeschrittenes
Stadium)
- Vernarbungen
und Abszesse
(Schluss)

Stewardessen Krankheit – Die ersten Anzeichen

Erstaunlich oft verwechseln Betroffene die periorale Dermatitis mit Akne, besonders im Frühstadium gehen viele Frauen von einer „einfachen Akne“ aus. Eigentlich auch kein Wunder. Das erste Anzeichen ist ein geröteter Ausschlag, hauptsächlich um die Mundpartie. Stellenweise bilden sich diese Ausschläge auch um die Augen. Im ganz seltenen Fällen auch um die Nase herum.

Es findet sich aber ein ganz charakteristischer Unterschied. Wo wir bei einer Akne kleine Pickel in den Hautrötungen finden, bilden sich bei Mundrose kleine Knötchen. Im Fachbereich spricht man hier von Papeln. Diese Knötchen sind viel kleiner als Pickel und Pusteln und erscheinen eher wie eine Art Grieß. Ist das Anfangsstadium bereits fortgeschritten, verbinden sich die Hautflecken zu einer größeren Fläche und bilden „Plaque“.

Ein typisches Merkmal für den Plaque ist eine leichte, fühlbare Wölbung auf der Haut. Diese Stellen sind oftmals erhaben.

Typische Symptome periorale Dermatitis

Die Symptome die normalerweise auftreten ähneln den ersten Anzeichen stark. In flächigen Bereichen zeigen sich Rötungen, meist von Schuppungen begleitet. Diese Rötungen tauchen in den meisten Fällen um den Mund herum auf, und breiten sich dann etwas weiter aus. Die Ausbreitung erfolgt dann etwa bis zu den Nasenflügeln.

Die Mundrose muss aber nicht zwanghaft am Mund beginnen. Auch Augenlider, oder direkt die Nase können Startpunkte sein. Bei diesem Auftreten der Krankheit spricht der Facharzt von periokulärer Dermatitis oder perinasaler Dermatitis.

Lesen Sie auch: Röschenflechte behandeln – eine besondere Form eines Ekzems

Unabhängig von dem betroffenen Bereich des Gesichts, bilden sich zwei Millimeter große Papeln. Manchmal treten die Papeln mit kleinen Bläschen zusammen auf. Der Bereich des Ausschlags beginnt bei Berührung an zu brennen. Die Haut ist also überstrapaziert und sollte möglichst schonend behandelt werden. Begleitet ist die Krankheit von einem spannenden Gefühl der Haut (wichtiger Unterschied zur normalen Akne!) und einem Juckreiz, wodurch die Mundrose ziemlich unangenehm ist.

Gerade für Frauen äußert sich die periorale Dermatitis besonders stark vor der regulären Menstruation. Auch daher rührt der weitere Name des Krankheitsbildes.

Ursachen für die Stewardessen Krankheit

Aus medizinischer Sicht ist die Stewardessen Krankheit eine Art der Couperose oder Rosacea. Es gehört also in die genetische Gefäßerweiterung. Genaue Ursachen lassen sich, wie bei seinen „Artverwandten“ leider nicht deutlich klären. Allerdings konnten aus Beobachtungen Thesen entwickelt werden, welche den Raum für Ursachen einschränkt, aber nicht genauestens bestätigt.

  • fluoridhaltige Zahnpasta
  • Hormonschwankungen
  • Infektionen mit Bakterien oder Hefepilzen
  • Kosmetika
  • Magen-Darm-Erkrankung
  • Medikamente
  • Stress

Besonders kortisonhaltige Medikamente, sei es zur äußeren oder inneren Anwendung, sollen das Risiko für einen Ausschlag der Mundrose stark erhöhen. Doch noch lange nicht so schlimm, wie eine übertriebene Verwendung von Pflege- und Kosmetikprodukten.

Möglicherweise verträgst Du ein Produkt gar nicht, ohne es zu merken. Nicht immer sehen wir äußerliche Signale, wenn ein Produkt unserer Gesundheit schadet. Durch die routinierte Verwendung von einigen Produkten, wie Gesichtswasser, Anti-Falten Cremes etc., löst sich die schützende Hautbarriere langsam auf. Der Wasserhaushalt der Zellen kann nicht mehr richtig reguliert werden, die Haut trocknet schneller aus.

Notwendige Fette produziert die Haut nur noch in geringen Mengen, und ohne Barriere halten diese Fette nicht lange. Unsere Haut wird immer trockener, spannt schneller und irgendwann bilden sich Schuppen. Was tut ein Mensch dann natürlich? Richtig! Noch mehr Produkte verwenden, die den Prozess immer weiter treiben und das Hautbild nur verschlimmern.

Schlussendlich befindet man sich in einem Teufelskreis, mit brennenden Entzündungen und einer perioralen Dermatitis.

Video: Stewardessen Krankheit Hausmittel – So schnell kommst auch Du zur Krankheit

Stewardessen Krankheit Behandlung

Ja, die Mundrose gilt als sehr gut heilbar, und das auch ohne bleibende Schäden. Einen Haken gibt es trotzdem: Die Behandlung ganz ziemlich langwierig sein. Der Ausschlag verschwindet leider nicht gleich von Heute auf Morgen. Doch bevor Du Dich verrückt machst, ist es erstmal wichtig einen Arzt aufzusuchen. Am besten einen Haus- oder Hautarzt.

Die Unterschiede zwischen einer Akne und der perioralen Dermatitis haben wir Dir ja bereits in einer Tabelle zusammengefasst (siehe oben). Sie verschafft Dir hoffentlich einen kleinen Ersteindruck. Der Arzt sollte dann zunächst feststellen, ob es sich wirklich um die Mannequin-Krankheit dreht. Ist dem so? Dann wird nach der Ursache, welche zum Ausbruch der Mundrose geführt hat, gesucht.

Während dieser Zeit ist es wichtig, dass Du jeglichen Gebrauch von Kosmetikartikeln, also Cremes, Tinkturen, Make-up usw. gänzlich einstellst. Die häufigsten Auslöser sind kosmetische und pflegende Produkte. Benutzt Du diese weiterhin, verschlimmert sich die Lage weiter.

Lesetipp: M Asam Clear Skin Set Test

Die einzige Reinigung, die Du Deiner Haut verabreichen kannst, ist lauwarmes Wasser. Womöglich bietet Dir der Arzt noch ein Produkt an, um die Symptome etwas zu mildern, denn in der Zeit der periorale Dermatitis Heilung, heißt es durchhalten.

Rötungen werden stärker, die Haut spannt stärker und brennt. Im schlimmsten Fall bildet sich eine nässende Entzündung. Das Ganze musst Du etwa drei Wochen durchhalten, bis die Symptome gänzlich abheilen und verschwinden.

Kortisonhaltige Präparate müssen in dieser Zeit auch abgesetzt werden. An Stelle dessen verschreibt Dir der Arzt Alternativen. Häufig handelt es sich dabei um Cremes und ähnlichen lindernden Produkten. Ist der Ausschlag sehr schlimm, dann kann es auch ein Antibiotika werden, welches Du über mehrere Wochen einnimmst.

Stewardessen Krankheit Behandlung Hausmittel

Sagten wir eigentlich vorher, dass Du die Symptome für etwa drei Wochen aushalten musst? Gut, bevor Du jetzt wegklickst, weil Du die Antwort noch nicht gefunden hast, dann erlösen wir Dich nun. Natürlich musst Du diese drei Wochen nicht ganz ohne Hilfsmittel ausharren! Wozu sollte dieser Text sich denn sonst mit Stewardessen Krankheit Hausmittel befassen?

Und die Lösung des Rätsels lautet: Tee. Um die Beschwerden, die mit der Mundrose einhergehen, etwas zu dämpfen, bietet sich Tee als wunderbar heilende und schonende Medizin an. Dafür musst Du nur die Teebeutel aufheben und etwas abkühlen lassen. Besonders empfehlenswert für periorale Dermatitis schwarzer Tee. Die Gerbstoffe, die zahlreich in schwarzem Tee enthalten sind, beruhigen die Haut.

Sie nehmen Dir die Spannungen etwas. Unterdrücken den Juckreiz und das Brennen mildert ab. Den Teebeutel nur kurz Aufgießen, so als ob Du gerne etwas trinken würdest. Damit setzen sich die Gerbstoffe frei. Und dann abkühlen. Das ist sehr wichtig, denn direkte Wärme fördert die Entzündungen, und ist auch ehrlich gesagt sehr unangenehm auf der Haut. Mehr Stewardessen Krankheit Hausmittel gibt es momentan noch nicht. Natürlich gibt es einige Optionen, dieses reizen unter Umständen die Haut weiter.

Stewardessen Krankheit Hausmittel • Behandlung und Tipps für die besondere Dermatitis
3.5 (70%) 4 votes
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close