Sonnenbrand juckt

Der Sonnenbrand ist eine leidige Prozedur für Jedermann und trotzdem scheinen wir aus dem unangenehmen Gefühl nichts zu lernen. Jedes Jahr fängt man ihn sich irgendwie wieder ein – dazu sagt meine Mutter mal ironischerweise, das ein Sommer ohne Verbrennung kein Sommer war. Nun das wohl fürchterlichste Gefühl kommt, wenn der Sonnenbrand juckt.

Es reicht ja nicht, das der Sonnenbrand mit seinen typischen Symptomen auftritt, wie Rötung, Schmerzen, pellende Haut, und in besonders schweren Fällen sogar nässende Bläschen. Nein es muss auch Juckreiz dazukommen. Das macht das Behandeln des Sonnenbrands auf der Haut nicht gerade einfacher.

Aber! – und das solltest Du Dir unbedingt merken: wenn der Sonnenbrand juckt, dann setzt der Heilungsprozess ein. Vielleicht ein kleines Trostpflaster. Nichtsdestotrotz solltest Du einen Sonnenbrand auf Deiner Haut nicht einfach so hinnehmen. Es ist eine ernste Schädigung der Haut, die unbedingt einer Behandlung bedarf.

Theoretisch kannst Du richtige Spätfolgen davontragen. Durch den hohen Stress, den Du Deiner Haut mit einer Verbrennung aussetzt, kann eine frühzeitige Hautalterung einsetzen. Im schlimmsten Fall bricht sogar Krebs aus. Nimm deshalb den „alljährlichen Sonnenbrand“ nicht auf die leichte Schulter und beuge bei den nächsten Sonnenstrahlen ordentlich vor.

Was tun, wenn der Sonnenbrand juckt

Das der Sonnenbrand juckt ist kein unübliches Symptom und sollte daher Erstmal nicht für Panik sorgen. Deine Haut ist verbrannt, benötigt viel Feuchtigkeit und womöglich schwillt sie auch etwas an. Das führt schnell dazu, dass Deine Haut unter Juckreiz leidet. Allerdings lässt es sich mit einigen hilfreichen Mitteln sehr gut aushalten und es ist ja auch ein sehr gutes Zeichen.

Der Heilungsprozess Deiner Haut ist nun in voller Arbeit und bald hast Du den Sonnenbrand überstanden. Nimmt der Juckreiz allerdings überhand und Du kommst absolut nicht mehr damit zu recht, dann ist ein Arztbesuch angebracht. Dabei kann Dir bereits der normale Hausarzt helfen, bei spezielleren Fällen wirst Du vielleicht zu einem Dermatologen weitergeleitet.

Es ist nämlich wichtig den Heilungsprozess NICHT mit Kratzen zu unterbrechen. Sonst leidest Du noch länger an den Begleiterscheinungen eines Sonnenbrands. Insbesondere bei Kindern muss man da ein Auge drauf haben. Da hilft nur sehr viel Ablenkung und Beschäftigung, wie beispielsweise ein Familienspiel.

Helfen Hausmittel gegen juckenden Sonnenbrand?

Sonnenbrand juckt extrem – Was tun?

Wie lange dauert es bis ein Sonnenbrand heilt?

Die Sonnenbrand Dauer ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die ersten Symptome treten zwischen vier bis acht Stunden nach der eigentlichen Verbrennung auf. Sprich, noch am selbigen Tag beginnt die Haut zu spannen, wird rot und ist sehr empfindlich gegenüber jeglicher Berührung. Den Zenit erreicht die Tortur dann nach etwa 12 oder 24 Stunden. Damit hat man das Schlimmste hinter sich.

Nach drei Tagen, also nach 72 Stunden, setzt in vielen Fällen der Heilungsprozess der Haut ein. Je nach Schwere der Verbrennung und natürlich der Pflege und Unterstützung während der Heilung dauert ein Sonnenbrand bis zu einer Woche. Empfindliche Haut kann auch bis zu zwei Wochen an einem Sonnenbrand leiden.

in arbeit

Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close