Was macht Carotin mit der Haut?

Die ersten Sonnenstrahlen kämpfen sich durch die Wolkendecke, und so langsam ist es auch warm genug, dass man ein wenig in der Natur verweilen kann. Die perfekte Chance also um ein wenig Braun zu werden, ohne stark zu schwitzen und vor der Hitze der Sonne zu fliehen. Die perfekte Ergänzung dafür: Carotin. Doch was macht Carotin mit der Haut eigentlich? 

Vor einiger Zeit haben sich Bräunungskapseln unter den Nahrungsergänzungsmittel angesiedelt. Vorrangiger Inhaltsstoff: Carotin. Daraufhin folgte ein purer Wahnsinn für die „perfekte Bräune“ und wie man diese selbst in kalten Jahreszeiten aufrechterhält. Doch sollten wir wirklich so leichtsinnig auf ein paar Kapseln setzen und das dann Sonnenschutz nennen? Lass es uns herausfinden.  

Was macht Carotin mit der Haut? 

Um es einmal kurz herunterzubrechen: Nach der Aufnahme von Carotin wandelt der Körper das Carotin in körpereigenes Vitamin A. Vitamin A trägt eine entscheidende Rolle beim Aufbau und der Regeneration von Hautzellen. Aus diesem Grund werden die kostbaren Ressourcen oftmals in einer Hautschicht gespeichert. 

Kommt es nun zu einer erhöhten Aufnahme von Beta-Carotin und dementsprechend von Vitamin A, dann legt der Körper Lager an. Oftmals lagert er das Vitamin in Fettzellen ein, welche sich unmittelbar unter der Haut befinden. Es entsteht eine Art orange Tönung. In leichten Maßen kann somit eine gesunde Bräune erzielt werden, doch je mehr einlagert wird, desto intensiver wird die Farbe. 

Es ist also ein kleiner Balanceakt, um die richtige Tönung für sich selbst herauszufinden. Somit ist es wichtig, auf die entsprechenden Verpackungsangaben zu achten, bzw. die empfohlene Menge an Obst und Gemüse nicht maßlos zu überschreiten. 

Wie lange dauert es bis Beta Carotin wirkt? 

Die Wirkung von Carotin ist für jeden Menschen ganz unterschiedlich. Zum einen hängt es natürlich davon ab, wie viel Zeit der Körper für die Umwandlung und Verwertung von Vitamin A benötigt und wann die ersten Reserven angesetzt werden. Zum anderen hängt es natürlich ein wenig von dem Konsumenten ab: Bleibt die Einnahme regelmäßig oder kommt es zu Ungereimtheiten? 

Allgemein kann man aber mit einem Ergebnis nach drei bis vier Wochen rechnen. Nach dieser Zeit sollte sich einiges an Beta-Carotin unter der Haut angesammelt haben, sodass man ein seichtes Orange vernimmt. Extreme Ergebnisse kann man dann nach einem Zeitraum von zehn Wochen erwarten. Dann gilt die Haut wirklich als äußert robust und getönt. 

Wird man von Carotin Kapseln braun? 

Ja, man kann durchaus durch Carotin-Kapseln braun werden, solange man bedenkt, dass es sich bei den Kapseln nur um eine Nahrungsergänzung handelt und man damit nicht das richtige Sonnen auslassen kann. Durch die regelmäßige Einnahme und der andauernden Erhöhung von Vitamin A bilden sich feine Tönungen der Haut, sodass man eine intensivere und gesunde Bräune erlangt. 

Für was ist Carotin gut? 

Carotine wirken auf unseren Körper sehr positiv, denn es sorgt nicht nur für eine schöne braune Haut. Der Vitamin-A-Lieferant sorgt unteranderem für gesunde Hautzellen. So kann wird die Haut robuster und kann sich schneller regenerieren. Das gilt übrigens nicht nur für die sichtbare Haut, denn auch die Schleimhäute profitieren. Hier steht vor allem der Aufbau im Fokus. 

Mohrrüben verbessern die Sicht? Diese Aussage stimmt tatsächlich, denn das Vitamin wird auch beim Sehvorgang benötigt, sodass eine erhöhte Aufnahme durchaus zu einem verbesserten Sehempfinden beitragen kann. 

Des Weiteren wirkt Carotin wie ein Antioxidant. Schädliche freie Radikale, worunter auch die UV-Strahlung zählt wird abgeschwächt oder sogar reflektiert, sodass die Schäden an und in der Haut minimiert werden. Allerdings sollte man an dieser Stelle sagen, dass die Aufnahme von Vitamin A gänzlich den Sonnenschutz ersetzt. 

Eincreme vor dem Sonnenbaden ist immer noch wichtig und wird zum Schutz und der Aufrechterhaltung der Haut beitragen. Wichtiger ist hier ein Zusammenspiel der vielen Faktoren für eine langanhaltend gepflegte und schöne Haut.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"