Backpulver gegen Pickel

Natürlich kann man viel Geld in Kosmetik und Pflege stecken und sich damit brüsten, welch ausgefeilte Pflegeroutine man morgens und abends befolgt. Doch was ist, wenn man sich das Geld auch sparen kann und lieber davon in den nächsten Urlaub fliegt? Wie das geht, fragst Du Dich? Na mit Hausmitteln! Omas Trickkiste hat diesmal Backpulver gegen Pickel auspackt.

Und wie Du ganz einfach und ohne viel Aufwand die Pickel und Pustel auf Deiner Haut schnell beseitigst, erfährst Du im folgenden Beitrag.

Wie und warum hilft Backpulver gegen Pickel?

Backpulver gegen Pickel als schnelles Hausmittel.
Backpulver gegen Pickel als schnelles Hausmittel.

Vermutlich schaust Du jetzt etwas verwirrt drein, denn warum soll eine Backzutat Deine Haut verbessern? Das kann ich verstehen, denn bereits seit Jahrhundert benutzt der Mensch, die Zusammensetzung aus Natriumhydrogencarbonat als Triebmittel in der Backkunst. Also vorrangig in Bäckereien zu finden.

Doch so wie das Pulver chemische Reaktionen im Teig auslösen kann, so funktionieren auch chemische Reaktionen auf Deiner Haut. Naturmediziner schwören auf die positiven Wirkungen des Backpulvers. Es reinigt die Haut chemisch als auch physisch, beispielsweise als grobe Körnung und somit als Peeling, wodurch verstopfte Poren frei werden und die Haut wieder atmet. Auch überaus ölige Produktion lässt sich damit regulieren.

Zusätzlich kann Dich das Backpulver vor einer Übersäuerung bewahren. So wie Zwiebel gegen Pickel, ist auch Backpulver mit basischen Eigenschaften versehen, wodurch die tendenziell saure Haut geschützt wird.

Eine Backpulver-Waschlotion für die Haut

Oft kritisiert werden am Backpulver gegen Pickel die Nachteile in der Anwendung. Trägst Du zu viel Backpulver auf Deine Haut auf, dann kann es zu Austrocknungen kommen. Doch genauso wie bei Kernseife und anderen Hausmitteln kannst Du es leicht beeinflussen. Für eine sanfte Reinigung der Haut, ohne großartige Strapazen, solltest Du eine Waschlotion herstellen und nutzen.

Dafür brauchst Du auch nur:

  • Wasser
  • Backpulver
  • eine kleine Schale

Vermutlich weißt Du bereits, wie eine Waschlotion nun hergestellt wird. In einer Schale mischst Du Wasser und Backpulver zusammen – richtig! Achte dabei das es auch wirklich eine Lotion wird und keine Paste. Ein gutes Maß sind immer zwei Teelöffel mit Backpulver. Darüber gießt Du warmes Wasser, solange bis es eine seichte Lotion ergibt.

Damit kannst Du nun das Gesicht einmal reinigen, ganz so als seifst Du das Gesicht mit Kernseife ein. Vergiss aber auch hier nicht, am Ende alles mit lauwarmem Wasser abzuspülen. Wenn sich die Verschmutzungen und Unreinheiten etwas hartnäckiger zeigen, dann kannst Du auch einmal in der Woche etwas Zucker in die Lotion einbringen. Damit hast Du ein einfaches Peeling.

Peeling mit Backpulver

Handelt es sich um einen schlimmen Fall von Pickel und Pusteln, dann kannst Du zusätzlich in der Woche ein Peeling machen. Das soll sämtliche Unreinheiten und tief sitzenden Schmutz aus der Haut holen, damit keine weiteren Pickelchen entstehen können. Abgestorbene Hautschuppen tragen sich auch ab und Dein Hautbild verfeinert sich; wirkt wesentlich frischer.

Um nun ein ordentliche Peeling der Haut zu gönnen, braucht es natürlich ein paar mehr Komponenten, als lediglich Wasser und Backpulver. Für ein Peeling gegen Pickel benötigst Du folgende Dinge:

  • Backpulver
  • Wasser
  • Zitronensaft (frisch gepresst)
  • Zucker

Diesmal geht es darum eine Paste herzustellen. Nehme dafür als Grundlage zwei bis drei Esslöffel Backpulver und vermische es mit Wasser und Zitronensaft. Dabei muss es wirklich eine streichbare Paste sein. Ist das Gemisch zu dünn, dann füge noch etwas mehr Pulver hinzu.

Hast Du das geschafft, dann kommt einige Prisen Zucker hinzu, welche das Ganze zu einem richtigen Peeling werden lässt. Bevor Du nun etwas auf Dein Gesicht aufträgst, reinige dieses mit klarem und lauwarmem Wasser. Das Wasser sollte wirklich warm sein, damit sich die Poren Deiner Haut erweitern können.

Auftragen kannst Du die Peeling-Paste mit den Fingern oder einem Make-up-Pinsel. Lasse diese Art von Maske auf dem Gesicht für etwa 10 Minuten. Danach kannst Du alles abspülen, natürlich wieder mit klarem Wasser. Beim Herunternehmen des Gemisches solltest Du es leicht massierend abnehmen. Das fördert nochmal den Peeling-Effekt und fördert gleichzeitig die Durchblutung der Gesichtshaut.

Backpulver gegen Pickel zur punktuellen Behandlung

Backpulver gegen Pickel als schnelles Hausmittel.
Backpulver gegen Pickel als schnelles Hausmittel.

Handelt es sich nun schon um entzündete Pickel, dann solltest Du vorsichtig vorgehen und die Behandlung punktuell durchführen. Konzentriertes Backpulver hilft sehr gut beim Beseitigen von Entzündungen, sodass Du mit wenig Aufwand (und Geld!) die Pusteln bekämpfst. Doch bevor Du mit diesem relativ aggressiven Mittel herangehst, probiere diese Prozedur an einer etwas unscheinbaren Stelle.

Damit prüfst Du, ob Deine Haut möglicherweise sehr sensibel auf das Backpulver reagiert. Sollte dem so sein, dann probiere bitte ein weiteres der unzähligen Hausmittel gegen Pickel. Zurück zum Wesentlichen.

Nimm Dir eine Schale zur Hand und schütte Backpulver ein. Dann kommen nur wenige Spritzer Wasser hinzu, sodass Du die Paste mit einem Wattestäbchen verteilen kannst. Hast Du eine gute Konsistenz erreicht, dann geht es erstmal wieder an die Reinigung. Spüle das Gesicht mit lauwarmem Wasser ab.

Nun nimmst Du mit einem Wattestäbchen eine Messerspitzen-große Menge und trägst diese auf einen Pickel. Denke daran nur punktuell; nicht flächendeckend verteilen! Solltest Du nun aussehen wie ein Streuselkuchen, dann hast Du alles richtig gemacht. Lasse das Ganze für bis zu zehn Minuten einwirken und spüle danach das Gesicht wieder gründlich ab.

Video: Backpulver gegen Pickel, Falten und Flecken

Muss ich etwas bei Backpulver beachten?

Arbeite bewusst mit dem Backpulver und nicht willkürlich!

Backpulver gegen Pickel ist eine unglaublich günstige und effektive Methode um eine Pustel zu bekämpfen. Doch es gibt immer zwei Seiten einer Medaille, sodass Du nicht bedenkenlos mit Backpulver umgehen solltest. Nutzt Du nämlich willkürlich viel Backpulver, um beispielsweise schnellere Erfolge zu erzielen, so muss ich Dich hier warnen.

Backpulver kann zur Übertrocknung der Haut führen. Natürlich möchte man gerade bei öliger Haut einen trocknenden und mattierenden Effekt, allerdings kann das auch nach hinten losgehen. Befolge deshalb nur an bestimmten Tagen Deine Reinigungsroutine mit Backpulver und vermeide Stress durch tägliche Anwendung. Mit einer Übertrocknung kannst Du sogar den Effekt genau umkehren.

Denn auch trockene Haut neigt zu Pickeln, da sich beispielsweise in den Hautrissen Bakterien ansammeln können und es so auch zu Entzündungen kommen kann. Außerdem ist das nicht sonderlich hilfreich bei der Hautalterung: trockene Haut altert sehr schnell und schwups kommen die ersten Fältchen; welche sich nur noch schwer ausbügeln lassen.

Der Körper kann darauf auch mit einer verstärkten Produktion von Öl reagieren, um die Trockenheit zu minimieren.

Ein weiteres Problem ist die alkalische Eigenschaft von Backpulver, welche sich auf den natürlichen Säureschutzmantel auswirken kann. An sich ist diese Wirkung nichts Schlechtes, da sie viel Gutes bewirken kann. Die meisten Entzündungen basieren auf einem sehr sauren Grund – Backpulver kann diesen Grund entfernen.

Doch bei einem übermäßigen Gebrauch greift es die „natürliche Säure“ der Haut an, weshalb es zu Schäden kommen kann.

Ähnliche Thematiken:

Honig gegen Pickel

Honig gegen Pickel und Pustel.
Honig gegen Pickel und Pustel.

Die Wirkung von natürlichem Honig gegen Pickel und ihre Entzündungsherde sowie bei kleineren Verletzungen und Unreinheiten ist verblüffend gut! Rund  60 unterschiedliche Bakterien werden in die Schranken gewiesen, da sie sich bei Honig auch nicht weiterverbreiten können. Als Antibiotikum, aber auf natürlichem Fundament, kommen die entzündungshemmenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften hervorragend zur Geltung.

-> Honig gegen Pickel hier lesen!

Zahnpasta gegen Pickel

Zahnpasta gegen Pickel und Pustel auf der Haut.
Zahnpasta gegen Pickel und Pustel auf der Haut.

In der bewährten, traditionellen Zahncreme sind Wirkstoffe enthalten, die sich durchaus für eine erfolgreiche Behandlung gegen Pickel eignen würden, wenn man sie einmal solo betrachtet. Dazu gehören Substanzen, die dem herkömmlichen Bachpulver ähneln und sowohl einen Peeling-Effekt auslösen wie auch den pH-Wert der Haut auf Normalmaß bringen können.

-> Zahnpasta gegen Pickel hier lesen!

Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close