Honig gegen Pickel – Entzündungen stoppen dank natürlicher Mittel

Als ein wirksames Hausmittel gegen Pickel und Unreinheiten der Haut sowie zur Heilung von wunder wie verletzter Haut hat sich seit ewigen Zeiten natürlicher Honig bewährt. Bereits vor Jahrtausenden in der Antike nutzte man Honig nicht ausschließlich als Nahrungsmittel, sondern man setzte ihn damals schon gezielt für die Schönheitspflege ein. Seine Inhaltsstoffe sind es, die den Honig gegen Pickel und darüber hinaus als Pflegeprodukt für verschiedene Anwendungen so wertvoll macht.

Denn Honig besteht aus über 200 unterschiedlichen bioaktiven Substanzen. Heute bedienen sich viele Produkte der Hautpflege der fantastischen Wirkungskräfte des Honigs.

Nicht abschrecken lassen sollten Sie sich von der klebrigen Masse. Bereits warmes Wasser genügt, um den Honig nach dem Einwirken wieder von der Haut zu waschen. Bei der Behandlung gegen Pickel spielt Honig auch seine entzündungshemmenden, desinfizierenden Eigenschaften aus.

Lesen Sie auch: Kokosöl gegen Pickel

So kann eine Pustel rascher wieder verschwinden, was eine deutliche Verbesserung des Hautbildes nach sich zieht. Voraussetzung für die Entfaltung der positiven Eigenschaften, und der optimalen aktiven Wirkung von Enzym und Vitamin, ist die Verwendung von ausschließlich naturbelassenem Honig, der keiner Wärmebehandlung unterzogen wurde.

Die Zusammensetzung von Honig gegen Pickel

Honig gegen Pickel und Pustel.
Honig gegen Pickel und Pustel.

Hauptbestandteil des hoch konzentrierten, natürlichen Honigs mit seinen über 200 unterschiedlichen Vitalstoffen ist Zucker. Der Anteil beträgt dabei etwa 80 Prozent, und zwar handelt es sich sowohl um Traubenzucker wie auch um Fruchtzucker mit etwas Wasser.

Nicht nur gegen Pickel wird Honig eingesetzt, er hilft definitiv auch Wanderern und Sportlern, die Blasen und wund gescheuerte Hautstellen zu beklagen haben.

Im Honig nachgewiesen sind auch die für den Stoffwechsel bedeutende Mineralstoffe und Spurenelemente. Dazu zählen neben Eisen, Chrom und Kupfer auch Mangan, Magnesium, Kalzium und Kalium. Weiterhin gehört auch die Pantothensäure zu den Inhaltssubstanzen von Honig, welche die Zellerneuerung aktiviert, dabei in die Haut einwirkt.

Den Wirkstoff Pantothen finden Sie deshalb auch in Bepanthencreme wie auch in Penatencreme. Schließlich runden einige von den Bienen produzierte Enzyme die Zusammensetzung von Honig ab. Sie helfen, die Zuckerarten im Honig zu separieren.

Wirkung von Honig – Hilft Honig gegen Pustel?

Die Wirkung von natürlichem Honig gegen Pickel und ihre Entzündungsherde sowie bei kleineren Verletzungen und Unreinheiten ist verblüffend gut! Rund  60 unterschiedliche Bakterien werden in die Schranken gewiesen, da sie sich bei Honig auch nicht weiterverbreiten können. Als Antibiotikum, aber auf natürlichem Fundament, kommen die entzündungshemmenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften hervorragend zur Geltung.

Honig leistet darüber hinaus auch seinen Beitrag zur Zellerneuerung. Honig bindet bei purem Auftragen Feuchtigkeit. Das Binden der Feuchtigkeit sorgt für die Straffung der Haut. Doch das ist nicht die einzige Wirkung, denn die Inhaltsstoffe funktionieren auch als eine Art Erneuerungskur.

Dabei bekommt der Körper zusätzliche wichtige Nährstoffe, welche beispielsweise den Heilungsprozess der Haut fördert. Pickel, Entzündungen und Entzündungsherde, kleinere Verletzungen und anderen Unreinheiten lassen sich schneller beseitigen. Parallel übt Honig einen positiven Einfluss auf den Säureschutzmantel der Haut aus.

Die Anwendung von Honig

Honig gegen Pickel durch das Anfertigen von Masken
Honig gegen Pickel durch das Anfertigen von Masken

Für die Anwendung von Honig gegen Pickel gibt es mehrere Möglichkeiten. So können Sie ihn mit einem Wattestäbchen punktuell auf die befallenen Hautstellen auftragen. Die Haut sollten Sie vorher sehr gründlich reinigen. Das Wattestäbchen tauchen Sie in den Honig und geben ihn auf die Stelle. Eine Stunde Einwirkung braucht der Honig um die maximale Wirkung auszuspielen. Danach kann er mit warmem Wasser wieder sauber entfernt werden.

Dabei wird nicht nur der Honig entfernt, sondern auch die kleinen Schmutzpartikelchen, welche für das Verstopfen der Poren sorgen. In der Folge werden auch Mitesser rasch und unkompliziert entfernt. Für eine erfolgreiche Wundheilung von Pusteln braucht es allerdings mehrere dieser Honig-Anwendungen. Wenn am Rücken vermehrt Pickel auftreten, dann ist das Milch-Bad mit Honig eine sehr gute Lösung.

Überliefert ist, dass bereits die ägyptische Königin sich solch ein Bad für ihre zarte und geschmeidige Haut gönnte. Sie stellen hierfür eine Lösung aus einem Liter Milch und 150 Gramm Honig her, die Milch kann erwärmt, aber auf keinen Fall gekocht werden. Die Lösung kommt in die Wanne, nachdem Wasser eingelassen wurde. Während du badest, wird die Haut vom Honig desinfiziert, sodass die Unreinheiten austrocknen.

Honig gegen Pickel Masken

Honig gegen Pickel und Pustel
Honig gegen Pickel und Pustel

Eine weitere Möglichkeit Honig gegen Pickel zur Anwendung zu bringen, sind Gesichtsmasken. Dafür wird Honig mit ausgesuchten Zutaten vermischt, die ebensolche Wirkung gegen Pickel entwickeln. Hier werden mit der Quark-Honig-Maske, der Milch-Honig-Maske und der Tomaten-Honig-Maske drei Arten vorgestellt. Die Anwendungen sollten wöchentlich wiederholt werden, damit der gewünschte Heilungserfolg eintritt.

Quark-Honig-Maske

Zur Herstellung einer Quark-Honig-Maske kommt ein Esslöffel flüssiger Honig in eine kleine Schüssel. Zwei Esslöffel Speisequark in magerer Form kommen dazu. Beides wird nun gut verrührt. Wenn keine streichfähige Paste entstehen sollte, helfen wenige Spritzer Mandelöl.

Die Quark-Honig-Maske wird nun gleichmäßig auf die vorher gründlich gereinigte Gesichtshaut aufgetragen, die Augen bleiben davon verschont. Die Fingerspitzen massieren die Paste leicht in die Haut hinein, dadurch dringen die Wirkstoffe besser in die Haut ein. Die Einwirkzeit sollte etwa 10 bis 20 Minuten betragen, danach können Sie die Maske mit lauwarmem Wasser wieder entfernen.

Lesetipp: Apfelessig gegen Pickel

Milch-Honig-Maske

Eine weitere Maske zur Anwendung von Honig gegen Pickel ist die Milch-Honig-Maske. Dafür brauchen Sie zehn Esslöffel Milch, vier gehäufte Esslöffel Honig sowie fünf Tropfen Zitronensaft. Die Zutaten verrühren Sie dann in einer Schüssel. Haben Sie alles ordentlich vermengt, sollte eine Paste entstanden sein, welche sich leicht auf dem Gesicht einmassieren lässt. Bevor Sie die Paste jedoch auftragen ist es wichtig, dass Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen.

Beim nachfolgenden Auftragen der Maske lassen Sie die Augenpartie aus. Dann entspannen Sie sich einfach mal für 20 Minuten damit die Maske in Ruhe einwirkt. Nach diesen 20 Minuten das Gesicht gründlich mit Wasser abspülen. Die Gründlichkeit ist dabei sehr wichtig da sonst die Poren, aufgrund von Rückständen, wieder verstopfen. Diese Maske kann gern auch zweimal wöchentlich hergestellt und aufgetragen werden.

Tomaten-Honig-Maske

Die Tomaten-Honig-Maske gegen Pickel übt einen reinigenden und pflegenden Einfluss auf die Haut aus. Darüber hinaus ist sie in der Lage die antiseptische Wirkung des Honigs dank der Inhaltsstoffe der Tomate aktiv und intensiv zu fördern. Die Fruchtsäure der Tomate hilft zusätzlich abgestorbene Hautzellen erfolgreich zu entfernen. Für die Herstellung der Tomaten-Honig-Maske brauchen Sie zwei Tomaten. Diese geben Sie etwa 20 Sekunden in kochendes Wasser.

Danach lassen sie sich unkompliziert enthäuten. Die auf diese Weise geschälten Tomaten zerdrücken Sie nun mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel und fügen einen Esslöffel Honig dazu. Das Ganze wird nun gut vermischt. Die fertige Paste kann jetzt auf die vorher gründlich gesäuberte Gesichtshaut einmassiert werden, auch hier wird die Augenpartie ausgespart. Nach etwa 10 Minuten Einwirkzeit wird die Tomaten-Honig-Gesichtsmaske mit lauwarmem Wasser entfernt.

Gesichtsmaske gegen Pickel - Ratgeber bei einer Pustel.
Gesichtsmaske gegen Pickel – Ratgeber bei einer Pustel.

An der Haut lässt sich der Gesundheitszustand des Körpers sehr gut ablesen. Funktionieren einzelne Organe nicht mehr hundertprozentig, kann man das oft an einer Akne oder an Unreinheiten der Haut feststellen. Doch auch eine Ernährung mit viel Zucker, zu viel Stress, hormonelle Veränderungen und auch Entzündungen können zu einer unreinen Haut mit Pickel führen.

-> Gesichtsmaske gegen Pickel hier lesen!

Video: Honig gegen Pickel – Rötungen – Narben

Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close