Pickel auf der Zunge – So genießen Sie Ihr Essen wieder

Es klingt ungewöhnlich, aber ja, selbst Pickel auf der Zunge sind möglich. Größtenteils bilden diese weißen Quälgeister sich an der Zungenspitze, oder an den Seiten des Geschmacksorganes. Beim ersten Eindruck werden sie nicht wirklich für Pickel wahrgenommen: Bei meinem ersten Pickel auf der Zunge, dachte ich es seine geschwollene Geschmacksknospe oder ähnliches, aber dem wahr nicht so, denn nach einer Zeit begann das Ding zu schmerzen.

Gerade wenn die Pusteln oder Bläschen mit scharfen oder sauren Sachen in Berührung kommen, dann wissen auch Sie ganz schnell, dass es sich um Pickel handeln muss. Genau bei solchen Sachen machen sich die Punkte besonders bemerkbar. Auch beim Sprechen oder Essen werden sie ganz schnell zu einer Qual und lassen sonst normale, schon unbewusste Aktivitäten unseres Mundes zu einer neuen Herausforderung werden.

Da es in der Zunge selbst ja keine Talgdrüsen gibt, muss die Ursache ja von woanders herrühren, welche es nun herauszufinden gilt. Deshalb werden Sie nun hier erfahren, welche Ursachen die zum Teil roten Pickel auf der Zunge haben, wie ich sie beseitigt habe -dazu wahlweise mit Hausmitteln- und was Sie für vorbeugende Maßnahmen ergreifen können.

Pickel auf der Zunge Ursache

Pustel, Aphthe oder Pickel auf der Zunge? Vesicula auf der Zunge loswerden!
Pustel, Aphthe oder Pickel auf der Zunge? Vesicula auf der Zunge loswerden!

Damit Pickel auf der Zunge entstehen können, gibt es viele verschiedene Ursachen, welche von Innen aber auch von Außen kommen können. Doch befassen wir uns zuerst mit der Problemzone: der Mund. Eine Ursache, wenn auch nicht die häufigste, ist mangelnde Zahnhygiene durch seltenes Zähneputzen. Vermutlich kennen auch Sie die Faustregel, sich morgens und abends ein mal die Zähne zu putzen.

Also nach dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen. Und das ist auch sehr wichtig, denn ohne die richtige Hygiene, sammeln sich zahlreiche Bakterien im Mund- und Rachenraum an, welche somit die Entstehung von Aphten oder Pickeln auf der Zunge begünstigen.

Neben mangelnder Zahnhygiene können auch bereits vorhandene schlechte Zähne der Grund für die Pickelchen sein. Sie sind ein Entzündungsherd welcher ebenso Bakterien im Mund versammelt und deshalb genauso zu Pickel auf der Zunge führen kann. Besonders wenn sich schon Löcher in den Zähnen gebildet haben, dann ist die „Zungen-Blüte“ schon fast vorprogrammiert, denn Löcher sind die Orte größter Bakterienansammlungen.

Pickel auf der Zunge Ursache in einer Erkrankung?

Doch viel häufiger liegt der Grund für die ungebetenen Gäste auf Ihrer Zunge ganz woanders. Beispielsweise ein Nährstoffmangel, sei es eine Vitamin- oder Mineralstoffmangel, kann durch falsche Ernährung entstehen, welche dann auch zu den weißen Punkten auf ihrer Zunge führen kann. Sollte das die Ursache sein, dann lässt sich das leicht ausgleichen, also keine Sorge.

Besonders leiden Menschen mit Verdauungsproblemen an Pickeln auf der Zunge. Das hängt sehr eng mit dem Nährstoffmangel zusammen, dabei kann es sich natürlich um andere Nährstoffe handeln, denn bei einer schlechten Verdauung können nicht alle Stoffe aus der Nahrung gezogen werden und fehlen dem Körper. Nicht umsonst heißt es auch, das die Zunge der Spiegel zu seinem Inneren ist -wortwörtlich „das Innere“-.

Lesen Sie auch: Apfelessig gegen Pickel – Vorher Nachher: Endlich Pickel-frei!

Die Pickel können auch ein Anzeichen auf eine Erkältung sein, oder Sie haben bereits ein geschwächtes Immunsystem, dann können sich auch die Bakterien im Mund versammeln. Hier gilt es leider die Erkältung, oder die Grippe, auszuharren, denn die Pusteln verschwinden mit dem Schnupfen zusammen.

Sollten Sie auch Antibiotika einnehmen, denn kann das auch eine Ursache sein. Meist drückt es sich als eine Form der Unverträglichkeit aus, oder es handelt es sich dabei um eine Nebenwirkung des Antibiotikas. Die Apotheke sollte ihnen darüber Auskunft geben können, da Pickel häufig nicht als eine Nebenwirkung aufgeführt werden müssen.

Eine weitere Möglichkeit, damit Pickel auf der Zunge entstehen können, besteht im Oralverkehr. Auch Bakterien aus dem Genitalbereich können so in den Mundraum gelangen und für Unannehmlichkeiten sorgen.

Video: Zunge als Spiegel für unsere Gesundheit

Was hilft gegen Pickel auf der Zunge?

Auch wenn Sie es vermutlich schon bei jeder „Art“ von Pickeln gehört haben, aber auch hier gilt: NICHT AUSDRÜCKEN! Insbesondere für die Pickel auf der Zunge gilt das, denn wenn diese sich entzünden, dann werden Sie keine Freude haben. Pickel am Hals, oder anderen Stellen, lassen sich zur Not noch mit Kosmetik abdecken, auf der Zunge geht das leider schlecht. Zusätzlich kommt dazu, das diese Entzündungen zu einer Schwellung führen was die Essenseinnahme zu einer ganz neuen Herausforderung werden lässt. Also wagen Sie es sich nicht.

Die nun leichteste Methode die Pusteln loszuwerden, ist der Gang zum Hausarzt. Nach einer Untersuchung wird dieser sicherlich die Ursache erkennen und aufklären können. Dabei wird Ihnen entweder eine Salbe verschrieben, oder Ihnen wird ein Facharzt empfohlen, welcher dann die Lösung für das Problem parat haben wird. Bei einer verschriebenen Salbe sollte Sie natürlich die Anweisungen des Arztes, aber auch der Packungsbeilage Beachtung schenken.

Im Allgemeinen hält sich die Anwendung einer Salbe gleich. Die medizinische Salbe sollte NUR auf die jeweiligen Stellen aufgetragen werden, wo sie auch gebraucht wird. Im Klartext: nur auf die Pickel auftragen. Also nicht im Mundraum verteilen, oder auf die Lippen schmieren, da zeigt sich keinerlei Wirkung. Nach dem Auftragen gilt oft eine Einwirkzeit von 30 Minuten. In diesen 30 Minuten den Mund nicht ausspülen, Zähne putzen, Essen oder Trinken usw. Einfach ruhen lassen. Nur so kann die heilende Wirkung in Kraft treten.

Bei Problemen sollte auch der Apotheker Ihnen helfen können. Doch neben der einfachsten Variante, welche manchmal sehr viel Zeit beanspruchen kann, gibt es auch die guten alten Hausmittel. Oma’s Trickkiste sozusagen. Die bekanntesten Hausmittel gegen Pickel auf der Zunge, sind normalerweise in der Teestube vorzufinden: Kamille und Salbei. Beide stellen Heilkräuter dar, und können für natürlich viel mehr verwendet werden als zum Teegenuss, Pickel auf der Zunge loswerden beispielsweise.

Natürliche Mittel gegen Pusteln auf der Zunge

Kamille und Salbei wirken antibakteriell und sind damit in der Lage Entzündungen vorzubeugen, aber auch, wenn welche vorhanden sind, zu beseitigen. Die Heilkräuter lassen sich zu einer Mundspülung verarbeiten, was der Prozedur des Tees aufkochen sehr ähnlich ist. Zuerst heizen Sie Wasser auf, eine Temperatur von 80 °C ist dabei ideal. Sollte diese Temperatur erreicht sein, geben Sie nun in das kochende Wasser zwei Esslöffel eines jeweiligen Krauts. Das Kraut lassen Sie dann für zehn Minuten in dem Wasser ziehen.

Nach den zehn Minuten filtern Sie das Kraut wieder heraus, dazu einfach den Kräutersud durch ein Sieb gießen. Den Sud weiter abkühlen lassen bis dieser schlussendlich lauwarm ist. Diesen lauwarmen Sud können Sie nun als eine Mundspülung verwenden.

Falls die Pustel auf der Zunge bereits zu Schmerzen führen, dann kann Nelkenöl für eine schnelle Linderung sorgen. Wie die Salbe, träufeln Sie das Öl punktuell auf die Pickel, beziehungsweise auf die entzündeten Pickel. Dabei müssen Sie keine Mengenangaben beachten, das Öl kann in einer beliebigen Menge verwendet werden (wer den Geschmack mag). Wer von Ihnen bereits auf ein Nelkenblatt gebissen haben sollte, wird wissen, warum Öl super funktioniert.

Wer den Geschmack von Nelken nicht gerade sehr ansprechend für Sie ist, dann bieten Heidelbeeren auch eine prima Alternative. Die enthaltenen Gerbstoffen der kleinen dunkelblauen Beeren wirken desinfizierend und entzündungshemmend. Heidelbeeren können dafür nicht sonderlich gut betäuben, wie es das Nelkenöl schafft. Um aber die Schmerzen noch weiter kompensieren zu können, bieten sich auch einfache Eiswürfel an, eine gute Erweiterung wenn Sie auf das Kauen der Heidelbeeren setzen. Auch gekühlte Milch kann helfen.

Lesetipp: Pickel am Kinn – Ursachen, Entstehung und Behandlung

Meiden Sie hingegen Getränke und/oder Lebensmittel mit einem (hohen) Säureanteil. Dazu zählen nicht nur Cola oder Energydrink, sondern auch mit Kohlensäure versetztes Wasser (Selters). Sogar Kaffee sollte für einen kurzen Zeitraum außen vorgelassen werden.

Wie Sie vorbeugen sollten:

Um erste vorbeugende Maßnahme gegen die ungebetenen weißen Gäste auf der Zunge zu treffen, fangen wir mit der Ernährung an. Wie bereits in den Ursachen erwähnt, kann ein Nährstoffmangel zu Entstehung der Pusteln beitragen. Als erste vorbeugende Maßnahme gilt also: die Ernährung ausgewogen zu gestalten. Wenn Sie ihrem Körper ausreichend Vitamine und auch Mineralstoffe zuführen, dann haben Sie die erste Ursache bereits ausgemerzt.

Außerdem beseitigen Sie gleichzeitig weitere Symptome die mit einer Mangelerscheinung einhergehen. Am sinnvollsten ist es die jeweiligen Nährstoffe wie Mineralien und Vitamine, über natürlichem Wege aufzunehmen. Lieber verzichten Sie auf Nahrungsergänzungsmittel und setzen auf mehr Obst, Gemüse und Tees.

Die nächste vorsorgende Option, die Sie treffen können, ist die Aufrechterhaltung einer gesunden Zahnhygiene. Oftmals werden Ihnen hier auch falsche Informationen geboten, sodass Sie am besten nach jedem Essen die Zähne reinigen sollten und das Mundwasser auch täglich genutzt werden sollte. Leider ist das falsch und kann die Probleme sogar noch verschlimmern, beziehungsweise hervorrufen.

Zahnhygiene ist ein Muss!

Es ist natürlich Ihnen selbst überlassen wie oft Sie sich am Tag die Zähne putzen, ob nun nach jeder Mahlzeit (dabei gehe ich hier nur von Frühstück, Mittagessen und Abendbrot; zusätzliche Zwischenmahlzeiten oder der Kuchen zum Kaffee ist nicht Mitinbegriffen) oder grundlegend morgens und abends. Bei einer mangelnden Zahnhygiene, welche Sie nun aufholen wollen, ist es durchaus angebracht bis zu dreimal am Tag zu putzen, solange Ihr Alltag es zulässt.

Nach ein oder zwei Wochen sollten aber auch Sie sich auf zwei Zeiten einpendeln. Nach dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen bieten sich dabei immer an. Auf tägliches Mundwasser sollten Sie unbedingt verzichten, selbst wöchentlich kann noch zu häufig sein, denn eine Übernutzung von Mundwasser sorgt für eine Veränderung der Mundflora und kann Ihren Mund noch anfälliger für Bakterien und Erkrankungen machen. Alle drei Wochen, maximal zwei Wochen, sind dabei vollkommen ausreichend um Ihren Mund hygienisch zu halten, ihn aber nicht weiter zu schaden.

Übrigens sollten Sie auch mal ihre Zahnzwischenräume, oder die hintersten Backenzähne unter die Lupe nehmen. Beides sind sehr beliebte Stellen für fahrlässige Reinigung und bieten damit einen perfekten Angriffsplatz für Bakterien. Besonders die Rückseite (also zum Rachen gerichtete) Seite der letzten Backenzähne wird häufig vergessen, und auch liebend gern vom Zahnarzt bemängelt.

Wenn Sie bereits unter Karies leiden, sprich es haben sich dunkle Löcher in Ihren Zähnen gebildet, dann sollten Sie den Gang zum Zahnarzt nicht länger meiden, und so schnell wie es geht einen Termin ausmachen. Die Zahnfäule bietet einen hervorragenden Nährboden für Bakterien, welche sich dann im Mundraum weiter ausbreiten können und damit auch rote Pickel auf der Zunge hervorrufen.

Pickel auf der Zunge bei Erkrankungen

Pustel, Aphthe oder Pickel auf der Zunge? Vesicula auf der Zunge loswerden!
Pustel, Aphthe oder Pickel auf der Zunge? Vesicula auf der Zunge loswerden!

Die Pusteln auf der Zunge sollten auch durchaus ernster genommen werden, denn Sie sind eben auch ein Anzeichen für Magen-Darmprobleme, welche weitreichende Folgen für Ihren Körper mit sich bringen, wenn sie nicht behandelt werden. Nicht nur das der Quälgeist bei Verdauungsproblemen auf der Zunge sprießt, auch Ihr Immunsystem wird weitreichend geschwächt. Es können dabei Symptome wie bei einer Margen-Darmgrippe auftreten, mit denen nun wirklich nicht zu spaßen ist.

Rühren die weißen Punkte auf der Zunge von einem Herpesvirus, dann gilt, so wie beim Herpes selbst, Stress zu vermeiden. Insbesondere, wenn Sie bei Stress anfangen auf der Zunge zu kauen, dann muss die oberste Alarmstufe läuten -gerade wenn die Zunge-Pickel seitlich liegen!

Entstehen sie bei der Einnahme eines Antibiotikums, dann muss Ihr Arzt benachrichtigt werden, um mit ihm Rücksprache zu halten. Keineswegs können Sie einfach Aufhören das Antibiotikum einzunehmen (außer der Arzt empfiehlt/erlaubt es Ihnen) da Ihr Körper auch darauf sehr empfindlich reagieren kann.

Zu guter Letzt, achten Sie auch körperliche Hygiene, bzw. eine gründliche Reinigung der Geschlechtsteile vor dem Oralverkehr. Dabei sollten Sie ganz genau die Körperhygiene Ihres Partners oder Ihrer Partner in Augenschein nehmen, denn sonst können Sie häufiger an Pusteln leiden.

Zusammenfassung zu Behandlungsmöglichkeiten gegen

  1. Arzt aufsuchen und, wen möglich, eine Salbe verschreiben lassen
  2. Apother um Rat und eine heilende Salbe fragen
  3. Mundspülung mit Kamillen- oder Salbeisud
  4. Nelkenöl bei Schmerzen aufträufel
  5. Kauen von Heidelbeeren
  6. Milch trinken oder Eiswürfel lutschen
  7. Vermeiden Sie säurehaltige Lebensmittel/Getränke

Ähnliche Thematiken:

Pickel unter der Haut

Pustel und Pickel unter der Haut.
Pustel und Pickel unter der Haut.

Einen unterirdischen Pickel erkennen Sie bereits in seinem Anfangsstadium. Die verstopfte Pore bildet lediglich einen roten Hof um sich herum. Kneten Sie die Haut darunter etwas durch, dann bemerken Sie vermutlich einen Knubbel. Es fühlt sich an wie ein Entzündung aber ohne Eiter, doch der Pickel lässt nicht lange auf sich warten.

-> Pickel unter der Haut behandeln

Pickel auf der Kopfhaut

Pickel auf der Kopfhaut - was hilft?
Pickel auf der Kopfhaut – was hilft?

Wenn Sie auf der Kopfhaut nicht nur einen, sondern mehrere Pickel feststellen, ist es empfehlenswert, den Hautarzt für eine Diagnose und die möglichen Behandlungswege hinzuzuziehen. In der Befragung des Arztes kommen bereits mögliche Ursachen zur Sprache, denn er wird Sie nach Ihrer Haarkosmetika und dem verwendeten Shampoo fragen.

-> Pickel auf der Kopfhaut

Weiterführende Quellen zu dem Thema Pickel auf der Zunge

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2015/daz-5-2015/wie-feuer-im-mund

https://www.aerzteblatt.de/archiv/162417/Behandlung-chronisch-rezidivierender-oraler-Aphthen

Pickel auf der Zunge – So genießen Sie Ihr Essen wieder
5 (100%) 3 vote[s]
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Die Akne auf der Zunge sieht nicht wie eine gewöhnliche Akne aus. Viel eher handelt es sich um kleine Blässchen, welche Du auch Zungenbläschen nennen kannst. Oftmals entstehen diese Bläschen in der kalten Jahreszeit, durch mangelnde Lippenpflege. Januar und Februar erscheinen die meisten Beschwerden. Um also mit einem Artikel schon etwas Vorsorge zu betreiben: Benutze Lippenbalsam! Das wirkt wirklich ein kleines Wunder.

  2. Unreine Haut kann sich auch in Innenraum des Mundes ausbreiten. Die Folgen sind unangenehm und schmerzhaft. Solltest Du also etwas Arbeit in deine Haut investieren, dann sollten auch die Pickel auf der Zunge kein Problem mehr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close