Sauna Wirkung auf die Haut

Ein Gang in die Sauna bietet eine vielfältige Auswirkung auf Deinen Körper. Besonders die Gesundheit profitiert von regelmäßigen Saunabesuchen, aber hast Du auch einmal über die Sauna-Wirkung auf die Haut nachgedacht? Bestimmt ist das noch etwas Neues.

In der Sauna erwärmt sich Deine Hautoberfläche zwischen drei bis zehn Grad. Dein Inneres um bis zu zwei Grad. Das sind ähnliche Verhältnisse von Fieber bzw. einer Erkältung. Somit reagiert der Körper auch ganz ähnlich und aktiviert seine Abwehrzellen.

Zusätzlich erweitern sich die Blutgefäße, die Herzfrequenz steigt stark an (rund 50%) und auch die Atmung nimmt zu. Gleichzeitig entspannen sich Deine Muskeln. Außerdem schwitzt man beim Saunieren extrem:

Rund 20 bis 30 Gramm für jede Minute geht an Schweiß verloren. Nach lediglich 15 Minuten in einer Sauna hast Du damit einen halben Liter an Flüssigkeit verloren. Doch was bringen diese ganzen Vorgänge nun?

Die allgemeinen Vorteile der Sauna:

  • Entschlacken durch Ausschwitzen von Abfallstoffen
  • Verbesserung der Atemwege
  • Stärkung der Gesundheit (weniger Erkältungen)
  • Anregung für das Herz-Kreislaufsystem
  • Verbesserung des Hautbilds

Sauna Wirkung auf die Haut

Wie Du sehen kannst ist der Gang in die Sauna extrem hilfreich, und kann dein allgemeines Wohlbefinden im Alltag stärken. Besonders im stressigen Alltag einfach mal eine viertel Stunde in der Sauna den Kopf abschalten. Hört sich doch nach einer tollen Idee an, oder?

Nun profitiert Deine Haut auch vom Saunieren. Aber welche positiven Effekte zieht denn die Haut aus dem Saunieren?

  • rosiger Teint
  • straffere Haut
  • Öffnen der Poren
  • Ausschwitzen von belastenden Giftstoffen
  • Anregung der Produktion neuer Zellen
  • Verfeinerung des Hautbilds

Doch wie kommen diese positiven Effekte zustande?

Straffe Haut und rosiger Teint

Die Hitze die in einer Sauna entsteht erweitert die Blutgefäße. Zwischen 45 und 110 Grad kann es beim Saunieren heiß werden. Bei finnischen Sauna liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 70 und 110 Grad. Das regt die Durchblutung stark an.

Mit einer geförderten Durchblutung erscheint die Haut leicht rosig, wird besser mit Nährstoffen versorgt und wirkt somit auch straffer. Das allgemeine Erscheinungsbild ist frisch und jünger. 

Entschlacken der Haut

Über die Tage hinweg nehmen wir teilweise schwer belastende Stoffe  auf, beispielsweise durch Fast Food, Tiefkühlware oder Abgase. Alles Dinge die unserer Haut schwer zusetzen. Besonders wenn die Giftstoffe über die Poren ausgeschieden werden und auf der Haut liegen bleiben. Entzündungen und Pickel sind vorprogrammiert.

Mit ordentlich Hitze Öffnen sich die Poren und der ganze Unrat kann vernünftig abfließen.

Ein verfeinertes Hautbild

Da die Poren sich öffnen, und nun  auch abgestorbene Hautzellen sich ablösen, können neue Hautzellen produziert werden. Dadurch bekommt Deine Haut nochmal einen Boost an verjüngter Haut und frischem Teint. 

Gibst Du Dir nach der heißen Sauna noch eine eiskalte Dusche, dann verbessert sich der Effekt nochmal um einiges. Mit dem kalten Wasser ziehen sich die Poren wieder zusammen. Bei mehrmaligen Wiederholen eines Saunagangs werden die Poren immer kleiner und das Hautbild verfeinert sich zu Deinem Vorteil.

Weiter Informationen zu Therapien und Anwendungen findet man hier: Saunahof Füssing

Was sollte Ich beim Saunieren beachten?

Den reinigenden Effekt der Sauna kannst Du bereits vor dem Antritt verbessern, indem Du Deine Haut zuvor mit einem Peeling behandelst. Damit holst Du bereits den gröbsten Schmutz herunter. Neigt die Haut jedoch dazu bereits an erweiterten Äderchen (Couperose) zu leiden, dann ist das Peeling keine gute Option.

Das Gleiche gilt auch bei einer sehr trockenen Haut. In beiden Fällen, der Couperose und trockenen Haut, empfiehlt sich eine fetthaltige Creme. Zusätzlich kann ein nasser Waschlappen auf den jeweiligen Stellen die Wirkung verbessern.

Was mache Ich nach dem Saunieren?

Die Schritte nach dem Saunagang sind sehr wichtig, um die Sauna-Wirkung auf die Haut zu forcieren. Nach der enormen Hitze benötigt Deine Haut viel Feuchtigkeit, um ein gesundes Gleichgewicht zu halten. Achte dabei auf eine passende Lotion zu Deinem Hauttyp.

Auch eine nährstoffhaltige Creme funktioniert super, denn nach dem Saunieren ist die eigene Haut besonders empfänglich für Nährstoffe, durch die erweiterten Poren und die geförderte Durchblutung.

Sauna Wirkung auf die Haut
5 (100%) 1 vote[s]

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close