Was sind Tränensäcke?

Der morgendliche Blick in den Spiegel und man stellt fest: „Wow siehst Du müde aus.“ Kein guter Start in den Tag, doch auch gen Abend scheint sich die Ausstrahlung nicht zu ändern. Das klingt stark nach einem Fall von Tränensäcken, doch was sind Tränensäcke überhaupt? Ersichtlich sind geschwollene untere Augenlider, doch wie kommt das zustande – das schauen wir uns genauer an.

Was sind Tränensäcke  – eine Kurzfassung

Stellt man Tränensäcke im Gesicht fest, dann versteht man darunter eine Erschlaffung der unteren Augenlieder. Diese Erschlaffung, die Tränensäcke, gehen oftmals mit der Erscheinung von Augenringen und Schwellungen einher. Die Erschlaffung lässt die feine Haut herabhängen, während Wasser- oder Fettgewebeansammlungen Schwellungen verursachen.

Was sind Tränensäcke?

Spricht man von Tränensäcken, dann handelt es sich dabei um eine Erschlaffung der Unterlieder. Sehr prominent sind dabei Tränensäcke, welche in Kombination mit Augenringen und Schwellungen auftreten, was sie zu einem dominanten Detail im Gesicht machen. Da es sich bei der Haut der unteren Augenlieder um eine sehr feine Schicht handelt, verlieren diese schnell an Spannkraft.

So hängen sie dann herunter. Kommt es dazu noch zu einer Ansammlung von Wasser- oder Fettgewebeeinlagerungen dann treten Schwellungen auf. Hierbei sollte man sehr vorsichtig sein, denn wenn es sich um besonders starke Einlagerungen handelt, dann kann das Gewicht die rosafarbene Haut der inneren Augenlider freilegen.

In diesem Fall ist ein Besuch beim Arzt unabdingbar, da die innere Haut der Augenlider und das Auge selbst nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Ein Arzt kann dann genau beurteilen, um welche Art von Einlagerung es sich handelt. Die Behandlung unterscheidet sich nämlich, wenn es sich um Einlagerungen aus Wasser oder Fettgewebe handelt.

Fetteinlagerungen bilden sich nämlich nicht selbstständig zurück, sodass ein operativer Eingriff vonnöten ist. Oftmals ist eine Operation sogar die einzige Option. Handelt es sich hingegen um Wassereinlagerungen, dann handelt es sich um akute Tränensäcke, welche mit einfachen Mitteln und ohne Operation reduziert und entfernt werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"