Maske gegen Pickel

Im Kampf gegen die störenden Pickel vor allem an sichtbaren Stellen des Körpers wie im Gesicht oder am Oberarm helfen zum einen spezielle Peelings, Dampfbäder oder auch Salben. Die Kosmetikindustrie bietet eine Reihe von Produkten an, die sich genau diesem Aspekt widmen. Aber auch die eigene Hygiene gerade bei unreiner Haut spielt eine große Rolle.

Darüber hinaus stehen bewährte Hausmittel ebenfalls hoch im Kurs. Dazu zählen auch verschiedene Rezepte für eine Maske gegen Pickel, die Sie sogar aus leicht zugänglichen Zutaten des täglichen Lebens aus einfache Art und Weise selber herstellen können. Wenn Sie sich die einzelnen Rezepte anschauen, sollte Ihre Zuversicht wachsen, sich für Gesichtsmasken zum Selbermachen zu entscheiden.

Maske gegen Pickel können Sie einfach selber herstellen

Maske gegen Pickel auf der Haut
Maske gegen Pickel auf der Haut

Beim Lesen der Rezepte, die Ihnen zum Selbermachen einer Gesichtsmaske gegen Pickel zur Verfügung stehen, werden Sie begeistert feststellen, dass sich viele Zutaten bereits in Ihrem Haushalt befindet. Die Einkaufstour mit einer großen Belastung für den Geldbeutel kann also ausbleiben, auch wenn das eine oder andere noch fehlende Mittel in der Apotheke, in der Drogerie oder online noch besorgt werden muss.

Lesen Sie auch: Dampfbad gegen Pickel

Sie profitieren gleich von mehren Vorteilen, wenn Sie für eine selber hergestellten Maske gegen Pickel im Gesicht entscheiden. So ist solch eine Maske in der Regel vom Preis her günstiger als ein bereits fertiges Exemplar, von Vorteil ist aber auch die Tatsache, dass Sie bei der Eigenherstellung definit wissen, welche Zutaten an Ihre Haut und den Pickel kommen. Ausprobieren ist hier die Devise, denn nicht jedes Mittel reagiert auf jeden Hauttyp gleich gut und erfolgreich.

Die Aloe Vera-Maske

Die Zimmerpflanze spendet eines Ihrer Blätter für die Aloe Vera-Maske. Sie schneiden zunächst das Blatt längs auf und schaben das Gel-artige Innenleben am besten mit einem Messer heraus. Sie rühren nun dieses Blattinnere gemeinsam mit einem Esslöffel Quark sowie einem Teelöffel Bienenhonig in einer kleinen Schüssel schön durcheinander bis eine einheitliche Masse entstanden ist.

Die Paste wird nun unter Zuhilfenahme von einem Wattebausch auf das Gesicht gegeben das Ganze lassen Sie etwa 10 Minuten einwirken bevor Sie das Gesicht mit lauwarmem Wasser wieder gründlich reinigen. Hier ist es die entzündungshemmende Feuchtigkeit der Pflanze für die Haut, die die Pickel austrocknen lässt und eine Narbenbildung nicht zulässt. Empfehlenswert ist solch eine Maske einmal oder zweimal in einer Woche.

Die Bierhefe-Maske

Einmal wöchentlich können Sie sich die Bierhefe-Maske gönnen. Dazu lösen Sie einen Würfel Hefe in lauwarmer Milch auf, hierfür reichen etwa fünf Esslöffel Milch. Das Ganze wird solange gerührt bis ein Brei entsteht. Wenn Sie den Brei auf das Gesicht geben, achten Sie darauf, dass Mund und Augen stets frei bleiben.

Mit lauwarmem Wasser können Sie die Bierhefe-Maske dann wieder abwaschen, wenn sie trocken geworden ist. Diese Hefe fördert nicht nur die Entgiftung der Haut, sondern wird auch die Durchblutung anregen und leistet einen Beitrag zum Ausgleich vom Fetthaushalt der Haut.

Die Heilerde-Maske

Die Heilerde für die namensgebende Maske gegen Pickel gibt es im Online-Handel, aber auch in der Apotheke oder der Drogerie. Sie vermischen in einer kleinen Schüssel drei Teelöffel von dieser Erde mit einem Teelöffel Wasser oder Kamillentee, beides sollte kalt sein. Auf das Gesicht kommt die Masse erst, wenn durch das Mischen ein dickflüssiger Brei entstanden ist. Jetzt sollte es aber schnell gehen. Wattepads helfen Ihnen beim Auftragen, der Mund und die Augen bleiben davon verschont.

Maske gegen Pickel aus Heilerde
Maske gegen Pickel aus Heilerde

Nach dem Austrocknen der Erde beginnt die Haut zu spannen. Jetzt waschen Sie mit lauwarmem Wasser die Maske gründlich ab. Die Heilerde regt nicht nur die Durchblutung an, sondern zieht auch überflüssige Gewebsflüssigkeit aus der Haut. Schmerzen und Entzündungen können hier spürbar gelindert werden. Einmal oder zweimal in der Woche können Sie sich die Heilerde-Maske gönnen.

Die Johanniskrautöl-Maske

Die Hauptzutat für die Johanniskrautöl-Maske werden Sie wahrscheinlich nicht in Ihrem Haushalt finden, aber in der Apotheke ist dieses Öl erhältlich. In ein hohes Gefäß kommen jetzt zwei Esslöffel Johanniskrautöl und ein Eigelb. Jetzt greifen Sie zum Handrührgerät und schlagen beides solange, bis eine Creme entsteht. Sie kommt dann auf das Gesicht, wobei natürlich auch hier die Augen und der Mund verschont werden.

Lesetipp: Hausmittel gegen Pickel – Die Liste von A bis Z

Etwa 15 Minuten lassen Sie die Maske auf dem Gesicht bevor Sie mit körperwarmem Wasser wieder sanft weggewaschen wird. Das Öl mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften wird den Heilprozess gegen störende Pickel fördern. Einmal oder zweimal wöchentlich können Sie diese Maske anwenden.

Die Kartoffel-Maske

Für die Kartoffel-Maske schälen und stampfen Sie eine heiße Kartoffel, geben ein Eigelb und etwas Milch dazu und mischen das Ganze. Im lauwarmen Zustand geben Sie den so entstandenen Brei auf das Gesicht. Entfernt wird die Maske mit lauwarmem Wasser nach etwa 20 Minuten. Die Kartoffel wirkt den Unreinheiten der Haut entgegen. Empfehlenswert ist solch eine Anwendung einmal wöchentlich.

Die Quark-Maske

Für die Quark-Maske gegen Pickel vermischen Sie zwei Esslöffel Quark mit einem Teelöffel Milch oder Kamillentee zur einer Creme, die man streichen kann. Unter Zuhilfenahme von Wattepads kommt die Creme auf das Gesicht, natürlich ohne Mund und Augen zu bedecken. Etwa 15 Minuten lassen Sie die Maske einwirken, bevor sie wieder abgewaschen wird.

Durch die Milchsäure im Quark können alte, nicht mehr gebrauchte Hautzellen abgelöst werden. Parallel wird die Hautdurchblutung angekurbelt, wodurch das Entstehen neuer Zellen forciert wird. Anwenden können Sie diese Maske gegen Pickel einmal oder zweimal wöchentlich.

Die Tomaten-Maske

Einmal wöchentlich können Sie die Tomaten-Maske auf die Gesichtshaut bringen. Vermischt werden dazu ein Esslöffel Bienenhonig und das Fruchtfleisch einer Tomate in püriertem Zustand. Den streichfähigen Brei bringen Sie mit Wattepads auf das Gesicht, verschonen auch hier Augen und Mund. Nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit kann die Maske mit warmem Wasser abgewaschen werden. Es ist der Wirkstoff Lycopin in der Tomate, der mit seiner antibakteriellen Wirkung die Pickel bekämpft. Der Honig dient der Unterstützung.

Die Zitrone-Ei-Maske

Nicht mehr als einmal pro Woche sollte die Zitronen-Ei-Maske zur Anwendung kommen. Hierfür benötigen Sie einen Handmixer, um aus einem rohen Eidotter und dem Zitronensaft einer halben Frucht einer sämige Creme herzustellen. Nach dem Auftragen auf das Gesicht ohne Augen und Mund warten Sie etwa 15 Minuten bevor Sie unter Zuhilfenahme von lauwarmem Wasser das Ganze wieder abwaschen. Durch die aggressive Zitronensäure werden die Poren zusammengezogen, während das Eigelb ihr Verstopfen verhindert.

Die Zwiebel-Maske

Zum Herstellen einer Zwiebel-Maske raspeln Sie eine große Zwiebel, vermengen sie mit drei Esslöffeln flüssigem Bienenhonig und geben den entstandenen Brei mithilfe von einem Wattebausch auf das Gesicht. Auch hier sparen Sie Mund und Augen aus. Nach einer Stunde des Einwirkens wird die Maske mit lauwarmem Wasser gründlich abgewaschen. Die antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkstoffe der Zwiebel helfen Ihnen einmal wöchentlich im erfolgreichen Kampf gegen Pickel.

Video: Maske gegen Pickel – Die perfekte Kombination?

Weiterführende Themen zu Maske gegen Pickel und Pustel auf der Haut

Maske gegen Pickel auf der Haut
Maske gegen Pickel auf der Haut
Bitte jetzt bewerten

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Gegen meine Akne konnten am besten die Gesichtsmasken mit Teebaumöl wirken. Die Zubereitung war super einfach, und wirkt bei Pickeln sehr schnell. Solltest Du dabei Probleme mit trockenen Stellen bekommen, dann kannst Du die Mixtur abändern. So entfesselst Du ganz schnell deine innere Beauty! Du solltest es unbedingt mal ausprobieren!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close