Pickel am Rücken

Das Gesicht ist eines der populärsten Stellen, wenn es um Pickel geht. Immerhin kann das Gesicht schlecht abgedeckt werden. Doch wie sieht es eigentlich mit unscheinbaren Stelle aus, so wie Pickel am Rücken? Auch dort sind sehr häufig die Hautunreinheiten anzutreffen, selbst nach der nervigen Zeit der Pubertät.

Für Männer ist die Problematik der Pickel am Rücken oftmals noch etwas stärker ausgeprägt als bei Frauen, was nicht die Tatsache ändert, das beide Geschlechter gleichermaßen an ihnen leiden. Betroffenen, zu denen möglicherweise Sie gehören, ist es meist sehr peinlich ihren Oberkörper der Öffentlichkeit zu präsentieren, sei es durch leichte Bekleidung oder durch Nacktsein. So wird der Besuch im Schwimmbad oder das Tragen von schulterfreien Tops und Kleidern zu einer richtigen Herausforderung für das eigene Selbstbewusstsein.

Aus diesem Grund finden Sie hier eine Zusammenfassung von Informationen über Pickel am Rücken: über die Ursachen ihrer Entstehung, wie Sie sie am besten mit Hausmitteln oder mit Kosmetika behandeln können, was bei der Beseitigung alles zu beachten ist, und wie Sie neu entstehende Pickel vermeiden können.

Plötzlich Pickel am Rücken: Ursachen

Pustel und Pickel am Rücken. Therapie der Haut gegen Schweiß.
Pustel und Pickel am Rücken. Therapie der Haut gegen Schweiß.

Die häufigste Ursache für die Bildung von Pusteln kommt vom Inneren des Körpers. Und unsere Ernährung nimmt einen sehr großen Einfluss auf unser Inneres. Somit kann man die Ursache schon in der falschen Ernährung finden, gerade dann, wenn Sie von Natur aus stärker zu Pickeln, Pusteln oder Wimmerl neigen.

Neben der Ernährung stehen auch Genussmittel, wie der Konsum von Alkohol oder Nikotin durch Zigaretten. Bei Nikotin kann sogar das Einwirken von Außen schaden, also das passive Rauchen in diesem Fall. Auch Medikamente sind nicht immer unschuldig, wenn es um eine Hautblüte geht. In manchen Fällen lösen eingenommene Medikamente eine Hormonumstellung aus, welche wiederum zu unschönen Pickeln auf der Haut führt.

Hormone bilden also genauso eine Ursache für Pickel am Rücken.

Lesen Sie auch: M Asam Clear Skin Set Test – Endlich frei von Pickeln

Sollten die inneren Ursachen bei Ihnen nicht zutreffend sein, dann liegen die Einflüsse vermutlich doch äußerlich. Zum Beispiel durch zu enge Kleidung. Wenn das T-Shirt zu eng an der Haut anliegt, und zusätzlich noch aus synthetischen Stoffen hergestellt ist, dann ist eine Pickelbildung schon vorprogrammiert.

Synthetische Stoffe, wie Polyester, können die Hautausdünstung nicht aufsaugen, sodass Schweiß auf der Haut bleibt und die Poren verstopft. Durch verstopfte Poren kann überschüssiger Talg aus den Talgdrüsen nicht abfließen und es entstehen anfänglich Mitesser. Solche Mitesser können sich durch die im Schweiß enthaltenen Bakterien leicht entzünden. Et voilà ein Pickel.

Pickel am Rücken – was tun?

Wie bei so vielen Pickel-Typen, bietet der eigene Haushalt viele Mittel um die Pusteln zu beseitigen. Durch Hausmittel gegen Pickel am Rücken können Sie ihren Rücken auch im Sommer wieder selbstbewusst präsentieren. Doch bevor ich jetzt die Trickkiste ihres Hausstands öffne, sollte ich Sie warnen. Hausmittel sind zwar sehr praktisch und billig, aber keineswegs ein richtiger Ersatz für Arzneimittel.

Leiden Sie unter starker Akne, dann ist der Besuch beim Arzt ein Muss. Die Ursachen für eine stark verunreinigte Haut fallen sehr unterschiedlich aus und Bedarf einer Abklärung. Gerade wenn eine ausgeprägte Akne erkennbar ist lassen die einfachen Artikel womöglich ein schlimmeres Resultat zurück!

Beliebte Hausmittel gegen Hautunreinheiten am Rücken

Eines der bekanntesten und gleichzeitig beliebtesten Tipps für eine Behandlung gegen Hautunreinheiten ist eine Paste aus Backpulver und Wasser. Die beiden Komponenten werden im Verhältnis 1 : 1, also zu gleichen Teilen in einer Schüssel verrührt, bis die Mixtur eine streichfähige Paste, bzw. Brei ergibt. Die nun hergestellte Paste gegen Pustel wird dann dünn auf den Rücken aufgetragen, möglichst flächendeckend und nicht punktuell.

Dafür brauchen Sie Hilfe von einer zweiten Person, denn sonst kann die Paste nicht alle Stellen am Rücken erreichen, welche vermutlich am schlimmsten von Pickeln übersät sind. Nach rund 30 Minuten Einwirkzeit sollte das Backpulver die vorhandenen Bakterien auf der Haut abgetötet haben, und die Haut ist weniger fettig. Die Pickelpaste wird am besten mit lauwarmen Wasser entfernen. Diese Mixtur können Sie ein mal in der Woche auftragen.

Um Pickel am Rücken loswerden zu können, bleiben wir mit dem Zuckerpeeling bei der Backwarenabteilung.

Eine volle Tasse Zucker wird zusammen mit zwei Teelöffel Salz und zehn Esslöffeln Olivenöl vermischt, sodass auch hier wieder eine pastenartige Mixtur entsteht – ein Peeling. Bei dieser Variante brauchen Sie vermutlich keine zweite Person, denn das Peeling wird mit einem Waschlappen, welcher auf eine Stielbürste gezogen wurde, auf den Rücken einmassiert.

Die Zuckerkörner und das grobe Meersalz lösen alte und abgestorbene Hautzellen ab. Dadurch werden die Poren geöffnet und überschüssiger oder eingeschlossener Talg wird ausgewaschen. Nach einer gründlichen Eigenmassage mit dem Peeling wird auch dieses mit möglichst lauwarmen Wasser abgespült.

Andere Mittel gegen Pickel auf dem Rücken

Natürlich gibt es nicht nur selbst hergestellte Hausmittel um die Hautblüte zu bekämpfen. In der Kosmetikbranche gibt es bereits zahlreiche Produkte wie Pasten, Cremes oder Öle, um Pusteln den gar auszumachen. Ausgeklügelte Pflegeserien, welche verschiedene Produkte miteinander kombinieren um so effektiv die Haut und die Ausstrahlung zu verbessern und zu verschönern. Angefangen bei einer Waschlotion, über ein Peeling mit einer darauf folgenden hautberuhigenden Creme.

Der größte Nachteil solcher Serien ist zumeist der enthaltende aggressive Alkohol, welche die Fettschicht auf der Haut angreifen und beseitigen soll, um damit die verstopften Poren zu befreien. Das führt schnell zu einer Hautreizung. Bei übermäßigen Gebrauch können solche Sets sogar schädlich sein.

Ich empfehle daher immer nicht-alkoholische, bzw. alkoholfreie Alternativen. Sie bieten sich besonders nach einer Dusche oder einem Bad an, und kombinieren somit Körperhygiene und -pflege miteinander. Äußerst zeitsparend. Solche alkoholfreien Lotionen können Heilerden sein.

Sie wird ähnlich, wie bei einer Gesichtsmaske, dünn aufgetragen, vorzugsweise in etwas großzügiger Manier, um nicht nur die fettigen, pusteligen Stellen abzudecken. Die Heilerde wirkt solange ein, bis sie vollständig getrocknet ist. Das ist nicht nur sehr leicht zu erkennen, sondern auch sehr praktisch bei der Entfernung der Heilerde. Restbestände auf der Haut, werden mit lauwarmen Wasser abgespült, am besten beim duschen.

Lesetipp: Pickel am Kinn – Ursachen, Entstehung und Behandlung

Zinksalbe und Teebaumöl sind auch sehr gute und wirksame Alternativen. Bei diesen Produkten empfehle ich aber einen Hauttest durchzuführen, da besonders Teebaumöl eine allergische Reaktion hervorrufen kann. Die Bekämpfung von Pickel und Pustel wollen wir ja nicht unnötig hinauszögern. Beide Optionen finden, im Gegensatz zur Heilerde, eine punktuelle Anwendung. Direkt auf den betroffenen Stellen.

Pickel am Rücken – Wie kann man vorbeugen

Pustel und Pickel am Rücken. Therapie der Haut gegen Schweiß.
Pustel und Pickel am Rücken. Therapie der Haut gegen Schweiß.

Wenn Sie bereits zu einer vermehrten Pickelbildung veranlagt sind, dann kann bereits eine Ernährungsumstellung entsprechende Wirkung gegen die Pickel zeigen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine vorbeugende Maßnahme. Also möglichst wenig Fast Food, bzw. fetthaltige Speisen und auch mehr auf Obst und Gemüse achten. So unterstützen Sie ein schönes und reines Erscheinungsbild der Haut.

Untersuchen Sie ihre Kleidung

Die häufigste Ursache für einen unreinen und pickeligen Rücken ist jedoch das Schwitzen. Um dem entgegenzuwirken sollten Sie einen Blick auf ihre Kleidung werfen. Haben Sie viele T-Shirts welche sehr eng anliegend sind, oder nicht aus Naturstoffen gefertigt sind? Diese müssen nicht zwanghaft aussortiert werden, jedoch im Kleiderschrank weiter hinten verschwinden.

Meiden Sie aber Kleidungsstücke, welche aus Polyester-Gewebe oder einem Mischgewebe mit Polyester gefertigt sind. Polyester ist ein Erdöl-Produkt und kann den Schweiß nicht aufsaugen. Zusätzlich ist der reduzierte Verbrauch von Erdöl gut für die Umwelt.

Naturstoffe wie Baumwolle können den Schweiß aufsaugen, sodass er nicht auf der Haut bleibt und die Poren verstopfen kann.

Verfolgen Sie schweißtreibende sportliche Aktivitäten? Dann untersuchen Sie auch hier die Kleidung, denn bei einigen Sportmarken gibt es bereits atmungsaktive Kleidungsstücke, die die allgemeine Schweißbildung bei Sport verlangsamen. Beim Sporteln darauf achten, das Sie ein saugfähiges Handtuch in greifbarer Nähe haben, um ebenfalls den entstandenen Schweiß wegwischen zu können.

Doch nicht nur bei der Kleidung können Sie etwas unternehmen, auch bei der Bettwäsche sollte eher wert auf Bettbezüge mit naturalen Stoffen gelegt werden. So wird auch Nachtschweiß aufgesaugt, denn auch nachts in unseren Träumen können wir ins Schwitzen geraten.

Achten Sie ausreichend auf Körperpflege?

Schließlich gehört auch noch eine gute Körperhygiene und Körperpflege dazu. Und richtig Duschen muss auch gelernt sein. Das bedeutet, auch auf die eher schwer erreichbaren Stellen zu achten, wie eben Rücken oder unterer Nackenbereich zwischen den Schultern.

Dafür bietet sich für Sie eine Stielbürste sehr gut an, über die ein Waschlappen gezogen ist, um die Bereiche morgens und abends zu säubern. Bei einer guten Körperhygiene sollten Sie auch das Wort „Katzenwäsche″ aus ihrem Vokabular streichen, denn wer sich morgens, bzw. abends nur um das Gesicht kümmert, macht bereits etwas schwerwiegend falsch.

Handelt es sich bei ihrer Haut um einen sehr stark fettenden Typus, dann ist sogar der Besuch eines Solariums sehr hilfreich. Die Einstrahlung hilft dabei, die Haut etwas auszutrocknen. Hierbei sollten Sie es aber nicht übertreiben, denn exzessive Nutzung kann genauso ihrer Haut schaden.

Video: Pickel am Rücken loswerden

Ähnliche Thematiken

Pickel am Rücken und Brust

Pickel auf der Brust – Die Haut von Pustel befreien.
Pickel auf der Brust – Die Haut von Pustel befreien.

Verstopfte Poren machen es den Bakterien leicht, und so sind Infektionen mit Entzündungen oftmals nicht weit entfernt. Aber auch die Kleidung liefert Ursachen für die Pickel auf der Brust. Ihre Entstehung wird durch synthetische Bekleidungsstoffe genauso gefördert, wie beim Tragen von zu eng am Körper anliegenden Kleidungsstücken. Denn hier wird durch die ständige Reibung die Haut zusätzlich gereizt.

-> Pickel auf der Brust

Juckende Pickel am Körper

Juckende Pickel auf der Haut - Was tun?
Juckende Pickel auf der Haut – Was tun?

Das heißt, die Haut muss von Schweiß, von Schmutz und ebenso von überschüssigem Talg gesäubert werden. Dass dabei dennoch Vorsicht geboten ist, liegt daran, dass eine oftmalige Reinigung innerhalb einer Woche das Risiko mit sich bringt, dass die Haut austrocknen kann. Und als Konsequenz daraus ihr natürlicher Säure-Schutzmantel arg in Mitleidenschaft gezogen wird.

 -> juckende Pickel Ratgeber

 

Pickel am Rücken
5 (100%) 2 vote[s]
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Kilian Heyne – Seit 2010 Experte im Bereich von Hautpflege und Lifestyle. Solange er nicht mit seiner Kamera und dem Handy durch die Welt zieht und nach neuen Trends in Sachen Mode und Anti-Aging ausschau hält, recherchiert und setzt er sich mit dem Thema Haut auseinander. Zusammen mit Dermatologen und Ärzten seines Vertrauens setzte Kilian seinen Blog auf, um auch anderen Menschen mit Hautproblemen zu helfen und zahlreiche Tipps und Tricks weiterzugeben.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Eine Akne ist auch trockene Haut zurückzuführen. Aus diesem Grund haben mir Cremes geholfen. Dabei müssen es keine super teuren „medizinischen“ Varianten sein. Eine einfache Nivea hat es auch getan. Dabei muss man dann aber auch auf Mode und Haare achten. Kleidung kann die Rückstände der Creme behalten und es bietet sich genügend Platz für Bakterien. Nicht wirklich hilfreich. Auch Haare müssen ordentlich gepflegt sein. Rückstände von Seife, oder einfach fettige Haare können auch die Akne am Rücken unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close