Warum kann ich nicht braun werden?

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende und ich muss eine traurige Feststellung machen: Ich bin nicht braun geworden. Doch woran liegt es und warum kann ich nicht braun werden? Natürlich könnte man jetzt von schlechtem Wetter ausgehen, doch dieses Jahr habe ich sogar extra eine Woche Urlaub genommen und mich exzessiv in die Sonne gelegt. Resultat: Kalkleiste.

Schon leicht frustrierend, denn ich persönlich empfinde ein wenig Bräune als schön und würde es dementsprechend toll finden, wenn ich meine Haut ohne Solarium gebräunt bekomme. An dieser Stelle ist es natürlich nicht zwingend notwendig gebräunt zu sein, solange man sich selbst gesund fühlt und sich in der eigenen Haut wohlfühlt.

Es verwundert dennoch, dass man entweder blass-weiß ist, oder gleich wie ein Hummer herumläuft. Ich habe mich also einmal hingesetzt und Recherche betrieben. Was braucht der Körper um braun zu werden, ist Bräune eigentlich gesund und was kann man bei blasser Haut unternehmen, damit man ein wenig braun wird.

Kurzfassung

Warum kann ich nicht braun werden?

Nun eigentlich kann jeder braun werden, jedoch ist die Intensität der Nuance gänzlich unterschiedlich. Bei dem Bräunungsgrad der Haut handelt es sich nämlich um einen Schutzmechanismus der obersten Hautschicht: der Hornschicht.

Als erstes Treffen die UV-Strahlen auf die Hornschicht, woraufhin diese sich verdickt und sogenannte „Lichtschwielen“ ausbildet. Damit kann die Strahlung erschwert in tiefere Hautschichten dringen. Dringt das UVB-Licht nun aber noch tiefer in die Hautzellen, dann kommt es zur Bildung von Melanin. Melanin ist ein Farbpigment, welches schlussendlich für die Verfärbung der Haut zuständig ist.

Natürlich gilt nun, je mehr dieser Pigmentzellen vorhanden sind und je feiner sich diese in der Hautschicht verteilen, desto eher erkennt man gebräunte Haut. Die Zahl der Pigmentzellen kann man nur langsam und mit Kontinuität verändern, da die natürliche Hautfarbe den Vorrat an Pigmentzellen und Melanin bestimmt.

Wie Du Dir sicherlich denken kannst, hat eine blasse und sehr helle Haut dabei die geringste Anzahl an entsprechen Pigmentzellen und Schutz vor den Sonnenstrahlen. Insgesamt unterteilt man hierbei in vier verschiedene „helle“ Hauttypen.

Braun werden bei verschiedenen Hauttypen

Hauttyp1234
Hautfarbeblass und sehr hellhellhellbraunbraun
Augenfarbemeist blau,
selten braun
braun, blau oder grünbraun oder grauzumeist braun oder sehr dunkle Augenfarben
Haarfarbezumeist rotblonddunkelblondbraun bis schwarz
Anfälligkeit für einen Sonnenbrandsofort möglichnach kurzer Zeittritt nur bei exzessivem Sonnenbad aufso gut wie nie
Eigenschutz gegen UV-Strahlung5 bis 10 Minuten10 bis 20 Minuten15 bis 25 Minutenbis zu 30 Minuten
Empfohlener LSF30 bis 5020 bis 5015 bis 3010 bis 15

Wie Du siehst, kann es gerade bei einem blassen Hauttypus schnell zu einem Sonnenbrand kommen. Mit einem Sonnenbrand entwickelt die Haut kein Melanin und ist eher mit der Heilung der Hautschicht beschäftigt. So empfiehlt es sich in kurzen Intervallen und mit der entsprechen Vorbereitung die Haut zu bräunen. Dabei gibt es verschiedene Schritte, um den Prozess zu unterstützen.

Wie kann ich als heller Hauttyp braun werden?

Um den Bräunungsprozess der eigenen Haut ein wenig anzukurbeln, kann man auf eine kleine Trickkiste zurückgreifen. Dabei geht es vorrangig den Schutzmantel und die Durchblutung auf Vordermann zu bringen. Gerade bei geringer Sonneneinstrahlung baut der Körper unnötige Körperfunktionen ab. Mit diesen Mitteln kannst Du den Aufbauprozess wieder fördern.

Schnell braun werden

Peeling für schnellere Bräune

Mit einem zu Dir passenden Peeling wird die Haut gleichmäßiger, ebener und befreit sich von sich anbahnenden Hautunreinheiten. Das Organ Haut kann sich also vollkommen auf die Produktion von Melanin stützen und ist so bereit für ein wenig UV-Strahlung. Damit erreichst Du „den perfekten Teint“ für Deine Haut, denn also wirkt ebenmäßig und perfekt verteilt.

Das Peeling solltest Du niemals direkt vor oder nach dem Sonnenbad machen! Die Sonneneinstrahlung und das grobe Peeling wirken als große Stressfaktoren und können sogar Schäden hervorrufen. Peele die Haut also lieber einen Abend vor dem geplanten Sonnenbad. So kann sich die Hautschicht mit ihren Mikroverletzungen über Nacht regenerieren.

Kleiner Tipp ist hierbei der Zeitraum zwischen 20:30 und 21:30. Die Haut ist hierbei besonders aufnahmefähig und heißt jegliche Pflege hier besonders willkommen. Danach am besten direkt ins Bett und dem eigenen Körper ausreichend Ruhe und Erholung gönnen.

Schneller braun werden durch die richtige Versorgung mit Feuchtigkeit

Vielleicht sieht man es der eigenen Haut nicht wirklich an, allerdings benötigt sie immer eine vernünftige Feuchtigkeitspflege. An Haaren sieht man beispielsweise sehr gut, ob die Haarstruktur eine Feuchtigkeitskur benötigt, die Haut kann hingegen noch sehr lange mit eigenen Mitteln gegen Risse und Juckreiz gegenhalten.

Versuche also eine tägliche Routine zu finden, in der Du Deiner Haut ein wenig Feuchtigkeit spendest. Hierbei kommt es vor allem auf Regelmäßigkeit an! Ein Feuchtigkeitsspeicher baut sich nicht von heute auf morgen an. Somit ist es wichtig einen regelmäßigen Überschuss an Feuchtigkeit zu erzeugen, sodass die Haut ein gesundes „Polster“ aufbauen kann.

Mit ausreichender Versorgung ist die Haut für Reizungen, wie der Sonne, gewappnet und kann mit der Zeit gesund braun werden.

Kapseln als unterstützende Maßnahme

Insbesondere die sehr helle Haut kann kaum Melanin bilden und verfärbt sich so nur beschwerlich. Um die Produktion ein wenig voranzutreiben gibt es verschiedene Hilfsmittel. Merkbar populär sind dabei sogenannte „Bräunungskapseln“ oder „Carotin-Kapseln“. Hierbei handelt es sich um ein unterstützendes Mittel, welches Dein Sonnenbad weitaus wirksamer gestalten kann.

Hierbei sei angemerkt, dass die erhöhte Aufnahme von Melanin oder Carotin nicht zu einem automatischen Sonnenschutz führt. Es ist weiterhin wichtig auf entsprechenden Schutz zu setzen. Sollten die einfachen Bräunungskapseln nicht reichen, dann werfe unbedingt einen Blick auf die Carotin-Kapseln.

Hierbei führt man dem Körper einen Überschuss an Provitamin A (Carotin) zu – sobald der Überschuss eintritt, lagert der Körper den Farbstoff in den Hautzellen ein. Dabei kommt es zu einer orange-braunen Verfärbung, welche den Prozess des natürlichen Bräunens natürlich um einiges beschleunigt. Auch hier ist Kontinuität und Ausdauer wichtig, denn die Polster bauen sich auch hier nicht von heute auf morgen auf.

Warum kann ich nicht braun werden? Hauttypen verstehen
Warum kann ich nicht braun werden? Hauttypen verstehen

Ernährung mit Vitamin D für eine gesunde und braune Haut

Auch das gute Vitamin D spielt eine Rolle beim Bräunungseffekt der Haut. Produziert der Körper zu wenig, beispielsweise durch mangelnde Sonneneinstrahlung, dann sieht es ziemlich schlecht aus mit der Färbung. Doch keine Panik, denn mit bewusster Ernährung kann man auch hier sehr gut aushelfen. Dabei findest Du das Vitamin in folgenden Nahrungsmitteln:

  • geräucherter Aal
  • Avocado
  • Brunnenkresse
  • Brennnessel
  • Bückling
  • Forelle
  • Hering
  • Johanniskraut
  • Lachs
  • Margarine
  • Matjeshering

Wie lange dauert es bis sich Bräune entwickelt?

Treffen die ersten UV-Strahlen auf die Haut, insbesondere die UV-B-Anteile der Sonne, dann beginnt die Stimulation der Farbstoff-bildenden Hautzellen. Die Produktion des Farbstoffes kann einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass nach ein bis drei Tagen die ersten Ergebnisse ersichtlich werden. Natürlich bliebt diese Verfärbung dann für einige Wochen erhalten und verschwindet nicht so schnell wieder.

Weiteres Wissen für Dich:

Passend zu dem Thema „Warum kann ich nicht braun werden?“ haben wir weitere Beiträge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:

Schnell braun werden

Schnell braun werden mit diesen einfachen Tricks und ganz ohne Sonnenbrand!
Schnell braun werden mit diesen einfachen Tricks und ganz ohne Sonnenbrand!

Natürlich ist direkte Sonneneinstrahlung der einfachste Weg um eine gebräunte Haut zu bekommen. Allerdings gibt es hier die bekannte Gefahr des Sonnenbrands, welche auch Spätfolgen mit sich ziehen kann (alias Hautkrebs!). Aus diesem Grund ist es wichtig beim Sonnenbaden auf die richtige Vorbereitung Wert zu legen.

-> Lies hier weiter!

Wie gesund braun werden?
Wie gesund braun werden?

Damit es Dir auch gelingt eine schöne Bräune zu bekommen, welche auch für eine lange Zeit hält, gibt es einiges zu beachten. Immerhin liegt der Fokus ja dabei keine Schäden der Haut zuzuführen. Übrigens ist es dabei ziemlich egal unter welchen Bedingungen Du Dich bräunst. Das kann in der Sonne sein, im Schatten, mit Beschleunigern oder über einen längeren Zeitraum. Was für Dich an dieser Stelle wichtig ist, das ist der Sonnenschutz.

-> Lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"