Was ist Fadenlifting?

Manchmal findet man kleine Unebenheiten und Falten, die einfach nicht zu dem Alter passen. Insbesondere die Nasobialfalte oder Linien auf der Stirn und Krähenfüße sind der Erzfeind des visuellen Alters. Der perfekte Eingriff dafür ist das sogenannte Fadenlifting. Doch was ist Fadenlifting? Einen kleinen Exkurs in die operationsfreie Welt der Schönheit:

Was ist Fadenlifting – Kurzfassung

Was ist Fadenlifting?

Im Grunde genommen sagt uns der Name bereits einen Großteil dessen, was wir wissen müssen. Das Fadenlifting ist eine Straffungsmethode, bei dem speziell entwickelte Fäden unter die Haut gesetzt werden und so für eine Glättung der Haut sorgen. Dieser Eingriff erfolgt dabei mit geringem Aufwand (es ist keine Operation vonnöten) und ist im Vergleich zu anderen Behandlung relativ günstig.

Dabei können verschiedene Fäden zum Einsatz kommen. Die bekanntesten darunter sind Polymilchsäure-Fäden (kurz: PLA), Poly-Capro-Lacton (PCL) oder Poly-Dioxanon (PDO). Es sind medizinische Kunststoffe, welche der Körper ganz einfach resorbieren kann, wodurch es bei lediglich einer Behandlung bleibt. Lediglich eine Nachuntersuchung erfolgt am Folgetag des Liftings.

Positiv fällt das Fadenlifting durch seine simple Struktur auf. (Vorzugsweise) auf dem Gesicht werden die Problemzonen besprochen. Dort kann dann angesetzt werden, sodass die Fäden die zu behandelnde Stelle straffen. Nach der Behandlung hinterlassen die Fäden keine Narben im Gesicht und es kommt zu keinen nennenswerten Ausfallzeiten. Am selben Tag kannst Du also die Praxis/Klinik verlassen.

Aufklärung über das Fadenlifting

Wie wird ein Fadenlifting gemacht?

Die Prozedur erfolgt in zwei Schritten, wobei keine dieser Eingriffe eine Operation benötigt.

Schritt 1: Die Fäden einziehen und die Haut straffen

Natürlich müssen die Fäden zuerst unter die Haut. Dafür wird der Bereich, welcher zu straffen ist ausgelotet und die Fäden darunter hindurchgeführt.  Je nach Bedarf kommen pro Gesichtshälfte etwa zwei bis vier Fäden zum Einsatz. In der Regel sind es drei. Die Fäden, welche feine Widerhaken aufweisen, werden nur stramm gezogen, sodass sich das Gewebe anheftet und glättet.

Spricht man bei der Behandlung von Fäden mit einem Widerhaken, dann kommen oft die folgenden Begriffe zu Ohr:

  • Silhouette-Soft-Fadenlift
  • Princess Lift
  • Happy Lift

Keine Sorge, das mag sich fies anhören, aber während der Behandlung empfindet man nur geringe bis gar keine Schmerzen. Die Intensität der entsprechenden Straffung wird so über die Fäden geregelt. Dabei ist es ein kleiner Kunstakt, da der Faden nicht zu stramm sitzen darf, da dieser sonst reißt.

Schritt 2: Biostimulation

Durch das Ziehen an den Fäden ist die Straffung durch die Fäden sofort erkennbar. Allerdings hört die Glättung der Haut an dieser Stelle noch nicht auf. Es kommt eine Biostimulation hinzu. Durch den eingedrungenen Faden wird das umliegende Gewebe angeregt neues Kollagen zu produzieren, was die Haut zusätzlich von innen heraus aufpolstert. Dieser Vorgang des Körpers sorgt für einen Schub in Spannkraft und Elastizität.

Hierbei sind die Resultate nicht sofort ersichtlich, da der Körper zuerst Produzieren, dann Aktivieren und schlussendlich „Einlagern“ muss. Das Finale Resultat bekommt man dann nach sechs bis acht Monaten zu sehen.

Was ist Fadenlifting Aufklärung
Was ist Fadenlifting Aufklärung

Welche Areale kann man mit einem Fadenlifting behandeln?

Eine sehr spannende Frage, denn das Fadenlifting kann etwas spezieller Natur sein. Es ist nicht für jede Gesichtspartie konkret geeignet, kann aber viele Fältchen, Linien und „hängende“ Partien ausbessern. Hier eine kleine Übersicht:

  1. hängende Augenbrauen – insbesondere die seitlichen Augenbrauen lassen sich anheben.
  2. hängende Wangen
  3. Kinnlinie
  4. Halsbereich
  5. ein komplettes Gesichtslifting

Weiteres Wissen für Dich:

Passend zu dem Thema „Was ist Fadenlifting?“ haben wir weitere Beiträge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:

Fadenlifting
Fadenlifting

Manchmal stehe ich vor dem Spiegel und entdecke feine Linien unter den Augen und auf der Stirn und frage mich perplex: „So alt bin ich doch noch gar nicht?“. Anscheinend doch. Und immer beschleicht mich der Gedanke von einem Lifting, doch eine Operation kommt mir gar nicht in die Tüte. Eine Operation muss es auch nicht sein, denn das Fadenlifting kommt ohne Eingriff aus.

-> Lies hier weiter!

Fadenlifting was beachten?

Fadenlifting was beachten?
Fadenlifting was beachten?

Die Behandlung ist am selbigen Tag abgeschlossen und sollte maximal 60 Minuten in Anspruch nehmen. Das ist natürlich davon abhängig, wie viele Fäden benötigt werden. Nach dem Eingriff kann man die Praxis, bzw. die Klinik wieder verlassen, sollte aber nicht direkt wieder in den vollen Alltag zurückkehren. Am Folgetag erfolgt eine Nachuntersuchung.

-> Lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"